+
Novak Djokovic schlug im Finale Dominic Thiem und gewann zuzm achten Mal die Australian Open.

Djokovic schlägt Thiem in fünf Sätzen

Australian Open-Finale: Sieger Djokovic gedenkt „seinem Mentor“ Kobe Bryant - Thiem emotional

  • Antonio Riether
    vonAntonio Riether
    schließen

Im Finale der Australian Open kommt es zum Duell zwischen einem absoluten Superstar und einem Überraschungs-Finalisten. Wir berichten für Sie im Live-Ticker.

  • Dominic Thiem fordert im Finale um die Australian Open ihren Rekordsieger Novak Djokovic.
  • Der Djoker kann bei seiner achten Finalteilnahme seinen achten Turniersieg holen.
  • Das Endspiel können Sie hier im Live-Ticker verfolgen.

Australian Open, Finale

1. Satz

2. Satz

3. Satz

4. Satz

5.Satz

Novak Djokovic (Serbien, Nr. 2)

6

4

2

6

6

Dominic Thiem (Österreich, Nr. 5)

4

6

6

3

4

>>> Live-Ticker aktualisieren <<<

Update vom 2. Februar, 14.20 Uhr: Danach meldete sich der achtmalige Turniersieger zu Wort und richtete ebenfalls erst ein paar Worte an seinen Gegner. „Glückwunsch an Dominic, du warst sehr knapp davor, zu gewinnen. Du hast noch viel Zeit und wirst noch mehr als eine Grand-Slam-Trophäe gewinnen“, lobte der Serbe seinen Herausforderer. „Respekt auch an Thiems Unterstützer und seine Familie. Ich will auch meinem Team und meiner Familie danken, auch mein Bruder ist heute da, es war sehr schön, dass wir uns sehen konnten.“ 

Die Rede wurde dann, auch aufgrund der verheerenden Buschfeuer im Austragungsland, emotionaler. „In diesem Jahr sind viele schlimme Dinge passiert, wie etwa die Buschfeuer, auch Menschen sterben. Mein Mentor Kobe Bryant ist ebenfalls gestorben“, so der berührte Novak Djokovic. „Ich hoffe, dass uns das alles daran erinnert, näher zusammenzustehen. Es gibt wichtigere Sachen im Leben, dessen müssen wir uns bewusst sein.“  

Australian Open: Djokovic gegen Thiem - Beide Finalisten mit fairer und emotionaler Rede

Update vom 2. Februar, 13.58 Uhr: Die Siegerehrung ist nun im vollen Gange. Dominic Thiem, der als Finalist 2 Millionen Dollar Prämie mit nach Österreich bringt, wird als erster geehrt und interviewt. 

„Glückwunsch an Novak und sein Team. Ihr habt das Herren-Tennis auf ein komplett neues Level gebracht“, so Thiem zu seinem Finalgegner. „Ich bin froh, dass ich ein Teil dieser Reise war“, sagte der geschlagene 26-Jährige, „leider hat es nicht ganz geklappt.“ Doch auch die Geschehnisse neben den Tennis-Courts ließ Thiem nicht unerwähnt. „Wir haben auch vor dem Turnier gesehen, dass es wichtigere Sachen im Leben gibt. Es ist ein so schönes Land mit so viel Natur und tollen Leuten. Ich hoffe, dass so etwas nie wieder passiert“, sagte Thiem im Hinblick auf die Buschfeuer, die seit einigen Wochen im Land toben. 

Was für ein spannendes, hochklassiges und kräftezehrendes Finale! Die Tennis-Legende Novak Djokovic holt sich den Turniersieg bei diesem Grand-Slam-Turnier, während sich der Österreicher Dominic Thiem trotz zwei starker Sätze geschlagen geben muss.

Der König von Melbourne holt sich mit seinem Rekord-Sieg das achte Mal die Australian Open und zusätzlich der erste Spieler, der dieses Turnier in drei Jahrzehnten gewinnen konnte. Der Serbe gewann das Grand-Slam-Turnier 2008 erstmals, bevor er zwischen 2011 und 2013 gleich dreimal den Titel gewann. Nach seinen Turniersiegen in den Jahren 2015, 2016 und 2019 kommt nun auch der heutige Titel hinzu.

6-4: Thiem kann einen Return nur ins Aus schlagen - Das war‘s! Es ist der achter Sieg für Djokovic im achten Australian Open Finale!

5-4: Thiem verzieht eine Rückhand und schenkt Djokovic den alles entscheidenden Ball. Es steht 40:15.

5-4: Erst führt Thiem, dann gleicht Djokovic mit seinem neunten Ass aus und holt sich nach guter Rallye die 30:15-Führung...

5-4: Ist das spannend! Dominic Thiem gibt nicht auf und holt mit sehr guten Aufschlägen das nächste Spiel zu Null! Kämpft sich der Österreicher noch einmal ran?

5-3: Eine wahnsinns-Rallye mit 28 Schlägen endet mit einem Return von Djokovic, der am Netz hängen bleibt. Der Serbe gleicht jedoch etwas zu einfach zum 15:15 aus. Thiem macht konzentriert weiter und geht mit 30:15 in Führung, doch der Serbe egalisiert prompt mit seinem nächten Aufschlag. Djokovic hält dem Druck stand und holt sich nach einem weiteren klasse Aufschlag das 5:3! Folgt jetzt das letzte Spiel des Turniers?

4-3: Jetzt wird es richtig spannend! Thiem schlägt auf und führt erst it 40:15, doch die Nummer zwei der Weltrangliste gleicht aus. Bei dreifachem Einstand bringt sich Thiem mit einem Ass in Vorteil und holt sich das Spiel! Nach einem präzisen Aufschlag kann Djokovic den Return nicht verwerten. Nun braucht Thiem das Break, um noch eine Chance auf den Titel zu haben.

4-2: Jetzt wird es langsam eng für Dominic Thiem, der so nun vom immer besser aufspielenden Djokovic in die Ecke gedrängt wird. Der Tennis-Star gewinnt schon wieder ein Zu-Null-Spiel und schreitet mit großen Schritten in Richtung Final-Sieg.

3-2: Auch im fünften Spiel verpasst Thiem seine Spielbälle und lässt Djokovic nach einer 40:15-Führung ausgleichen. Im Einstand nutzt der Österreicher doch noch sein Aufschlagspiel und macht das 2:3.

3-1: Es geht, wie das ganze Spiel schon, Schlag auf Schlag. Wieder lässt sich Nole mit einem „unforced error“ in Bedrängnis bringen, doch Thiem vergibt seinen Breakball. Beim Stand von 40:40 vergibt Thiem erneut einen Vorteil. Den hätte er nicht liegen lassen dürfen! Djokovic macht das, was Thiem nicht gelang und baut seine Führung aus. Der Serbe hat nun zum richtigen Zeitpunkt wieder in seinen Spielfluss gefunden.

2-1: Djokovic mit dem Break! Erst stellt Thiem mit seinem elften Ass auf 30:15, doch dann schlägt der 26-Jährige einen Vorhand-Longline ins Aus. Djokovic zeigt sich von den satten Aufschlägen Thiems unbeeindruckt und setzt den Österreicher unter Druck. Diesem misslingt daraufhin eine Vorhand, 2:1 für Djokovic! 

1-1: Der Serbe feuert zurück! Ein weiteres Zu-Null-Spiel bringt Nole in seinem Aufschlagspiel den erneuten Ausgleich.

0-1: Thiem bleibt auch im fünften Satz konzentriert und kann sein Aufschlagspiel trotz 0:15-Rückstand durchsetzen. Der Wiener Neustädter macht nach dem Rückstand keinen Fehler mehr und holt sich das erste Spiel. 

Australian Open: Djokovic gegen Thiem - Heißer Tanz in Melbourne: Wer holt sich den fünften Satz?

Entscheidender fünfter Satz in der Rod Laver Arena! Wer wird den Titel und das Preisgeld mit nach Hause nehmen?

6-3: Wow! Djokovic macht ernst und erlaubt sich keine Fehler bei seinem Aufschlagspiel und veredelt das Zu-Null-Spiel mit einem Ass. Die Zuschauer dürfen sich auf einen fünften Satz freuen.

5-3: Heißer Tanz auch im nächsten Spiel, doch Djokovic schaft das Break! Der Serbe macht es wieder spannend und führt und mit 5:3! Da war aber auch Thiem selber Schuld, der die Chance auf die 30:0-Führung zwar auf dem Silbertablett geschenkt bekommt, doch bei einen Ball ohne Bedrängnis am Netz scheitert. Nach 

4-3: Djokovic überlistet Thiem beim Stand von 15:15 mit einem Ass und setzt Thiem auch mit seinem nächsten Service so unter Druck, dass der Österreicher den Ball nur ins Aus schlagen kann. Den Matchball lässt er sich nicht nehmen und führt erneut mit 4:3. Wird dem Djoker jetzt ein Break gelingen oder kann Thiem das Ergebnis wieder gleichstellen?

3-3: Auch das sechste Match in diesem engen vierten Satz ist sehr spannend. Die Finalisten schenken sich jetzt wirklich nichts. Beim Stand von 40:40 holt sich Thiem per Schmetterball den Vorteil. Diesen veredelt jedoch Djokovic, der erneut mit einem Return am Netz hängen bleibt. 

3-2: Was für eine Rallye zum Schluss! Djokovic hat nach einem Zu-Null-Spiel jetzt wieder die Führung übernommen und scheint sich emotional erholt zu haben. Sein Selbstvertrauen durfte nach den beiden abgewehrten Schmetter- und Stopp-Bällen Thiems wieder aufgebaut sein. 

2-2: Thiem kämpft sich erst im Serve-and-Volley durch, packt dann einen tollen Vorhand-Winner aus. Nach 40:15-Führung macht er mit einem weiteren Ass den Deckel drauf und gleicht aus.

2-1: Diesmal ist das Glück auf der Seite des Serben, der mit einem Netzroller die erneute Führung übernimmt. Zuvor hätte Thiem die Chance auf den Breakball gehabt, wurde jedoch durch ein gutes Serve-and-Volley von Djokovic in den Einstand gezwungen. Der vierte Satz bleibt umkämpft, denn Djokovic scheint mental wieder da zu sein.

1-1: Und da ist der Ausgleich durch Thiem. Dem Wiener Neustädter gelingt mit seinem zweiten Ass in Serie das 1:1. Nach anfänglichen Schwierigkeiten nach eigenem Aufschlag scheint sich diese Schwäche bei Thiem nun nicht mehr zu zeigen.

1-0:Den ersten Spielball nach der 40:15-Führung kann Thiem noch abwehren, den zweiten nicht mehr. Nole entscheidet sein Aufschlagspiel für sich.

0-0: Auch der vierte Satz, in dem der Djoker serviert, fängt erst mit einem Punktgewinn von Thiem an, doch der Serbe macht zwei schnelle Punkte und führt mit 30:15.

Dominic Thiem ist nur noch einen Satz von seinem größten Kariereerfolg entfernt. Er wäre der erste Österreicher, der die Australian Open gewinnen kann. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg, denn Altmeister Novak Djokovic könnte jeden Moment aufdrehen. 

Australian Open: Djokovic gegen Thiem - Djokovic lässt sich ablenken, Thiem gewinnt den dritten Satz

2-6: Nach Einstand holt sich die Nummer fünf der Welt erst nach einer Rallye den Vorteil, weil Djokovic einen Return ins Netz haut. Doch Djokovic kann erneut ausgleichen. Auch den dritten Satzball für Thiem kann Djokovic abwehren, ehe er sich den Vorteil holt und den Breakball ins Aus hämmert. Nach vierfachem Einstand holt sich Thiem auch den dritten Satz. Djokovic hatte einen Longline-Vorhand-Return ans Netz befördert. 

2-5: Mit ordentlich Wut im Bauch macht Djokovic in seinem Aufschlagspiel das 2:5. Ohne lange Ballwechsel gewinnt der Serbe das Spiel zu 15.

1-5: Thiem startet mit einem Ass und beendet sein Aufschlagspiel zu Null. Beeindruckend marschiert der Österreicher nun in Richtung Führung nach Sätzen.

1-4: Der Djoker lässt sich so leicht jedoch nicht überrollen und kämpft sich in einer schnellen Runde zurück, Thiem hatte nur einmal gepunktet.

0-4: Was ist denn hier los? Nach nicht einmal einer halben Stunde im dritten Satz scheint Thiem hier davon ziehen zu wollen. Erst überwältigt er Djokovic mit einem Lob, der für begeisterten Applaus in der Arena sorgt, mit einem weiteren Ass untermauert der Österreicher seine Führung und markiert das 4:0. 

0-3: Wow, jetzt spielt Thiem richtig auf! Im zweiten Breakball beim Stand von 40:15 für den 26-Jährigen bleibt Djokovic mit einer Vorhand an der Netzkante hängen. 3:0-Führung für den coolen Thiem!

0-2: Auch das zweite Match holt sich der Österreicher, der mehr und mehr aufdreht. Parallel wird Djokovic, der sich heute leicht ablenken lässt, immer unkonzentrierter. Bei seinem Aufschlagspiel setzt Thiem sein Gegenüber mächtig unter Druck und baut seine Führung aus.

0-1: Fast der Break-Point für Thiem, der relativ unbedrängt den Ball an die Netzkante schlägt, von da aus geht er jedoch weit ins Aus. Doch im zweiten Versuch holt sich der Österreicher das erste Spiel.

0-0: Der Djoker muss jetzt wieder in seinen Flow kommen. Er schlägt nun auf.

Australian Open: Djokovic gegen Thiem - Djokovic höchst grenzwertig gegen den Referee

Grenzwertige Aktion gegen den Schiedsrichter: Djokovic sieht die Schuld beim Unparteiischen, den er nach dem zweiten Satz lautstark bearbeitet. Dabei gestikuliert der Serbe wild vor dem Schiedsrichterstuhl, klopft diesen sogar ab und und streckt den Daumen ironisch in Richtung Referee, dessen Schuhe er sogar anfasst. Ein „You made yourself famous. Especially with the second one. Great job“, schmeißt der gereizte Serbe noch hinterher. Doch auch wenn der emotionale Djoker den Satz nicht gewinnen konnte, ging hier alles mit rechten Dingen zu. Nun muss der Athlet sein Temperament zügeln. 

4-6: Was ein Nervenspiel! Dominic Thiem geht erst per Ass mit 30:0 in Führung, dann holt sich Thiem mit einer sehenswerten Longline Vorhand den Winner und damit auch den zweiten Satz . Djokovic kocht nun innerlich.

4-5: Was war das denn? Erst unterläuft dem Djoker ein Doppelfehler. Im Anschluss läuft dem Serben die Uhr ab, was ihm den ersten Service kostet. Nach langem Ballwechsel kann Djokovic den Ball nur noch ans Netz befördern. Dann passiert dem 32-Jährigen derselbe Fehler beim Aufschlag, der Serbe ist unkonzentriert. Thiem holt sich das Break, weil sein Gegner einen Return ins Aus unbedrängt schießt! 

4-4: Nach einem Ballwechsel mit 29 Schlägen schlägt Thiem den Ball per Vorhand ins Aus und läuft mit hängenden Schultern mit gebückter Körperhaltung hinter die Grundlinie. Das ist nicht die Körpersprache eines Gewinners...

4-4: Es geht hin und her - Djokovic mit dem Break! Der Serbe, der einige Minuten mit einem Durchhänger zu kämpfen hatte, ist nun wieder im Spiel. 

Australian Open: Djokovic gegen Thiem - Abwechslungsreicher zweiter Satz

3-4: Ein sehenswerter Stopp-Ball beschert Thiem die zwischenzeitliche Führung in seinem Aufschlagspiel. Doch Djokovic gleicht aus - Einstand. 

3-4: Djokovic hat zwar bereits 23 „unforced errors“ in sein Spiel einfließen lassen, die Aufschläge kommen jedoch noch gut. Der Serbe steckt nicht auf und liegt nur noch mit 3:4 zurück.

2-4: Wieder schlägt Thiem auf - und wieder sind wir im Einstand. Djokovic hat die Break-Chance, doch Thiem kann abwehren. Nach Vorteil Thiem bleibt der Return von Djokovic wieder am Netz hängen. 4:2 für den Österreicher.

2-3: Und Djokovic macht wieder wie im ersten Satz weiter. Der Belgrader zieht seinen Service durch und macht den Satz wieder eng.

1-3: Die Zuschauer sind da und unterstützen Djokovic mit „Nole! Nole!“- Rufen. Wird er wieder in die Spur kommen?

1-3: Was ist los mit der aktuellen Nummer zwei der Welt? Thiem macht per Schmetterball seinen Punkt zum 40:0, doch Djokovic bleibt dran und macht das 40:15. Nach Challenge wird ein Stop-Ball von Djokovic untersucht - der war jedoch im Aus! Thiem baut seine Führung somit aus!

1-2: Djokovic ist nun etwas von der Rolle. Nach zwei vergebenen Breakpoints für Thiem gelingt ihm doch noch das Break! 

1-1: Thiem gleicht postwendend aus. Zwischenzeitlich verzauberten die zwei Weltklasse-Spieler das Publikum mit einer Hammer Rallye von beiden Seiten. Thiem entscheidet sein Aufschlagspiel mit einem Ass und beendet es erstmals zu Null. Bei diesem Aufschlagspiel von Thiem gab es eine kleine Premiere: Zum ersten Mal geht es nicht in den Einstand.

1-0: ...und der macht mit einem Rückhand longline alles klar. Die erneute 1:0-Führung für den Serben.

0-0: Im ersten Match des zweiten Satzes steht es bereits 40:0 für den servierenden Djokovic...

Der erste Satz war über weite Strecken spannend, doch Thiem muss nun mehr investieren. Gegen einen gut aufgelegten Djokovic ist das jedoch einfacher gesagt, als getan.

Australian Open: Djokovic gegen Thiem - Der Djoker tütet den ersten Satz ein

6-4: Jetzt sind beide Spieler wirklich on fire.  Der erste Doppelfehler von Thiem bedeutet gleichzeitig den Satzball für Djokovic! Was für ein ungewöhglicher Aussetzer im Spiel des 26-Jährigen. 

5-4: Erster Satzball nach 48 Minuten, doch den lässt sich der siebenmalige Gewinner des Turniers entgehen. Nach einer langen Rallye spielt der Djoker den letzten Ball zu lang. 40:40...

5-4: Es bleibt weiter spannend, denn beide Athleten spielen auf einem sehr hohen Niveau - bisher sehen die Zuschauer ein klasse Grand-Slam-Finale. Novak Djokovic bleibt bei seinem Aufschlagspiel wieder eiskalt und geht erneut in Führung.

4-4: Djokovic beschwert sich beim Schiedsrichter! Zuschauer sollen den Serben mit Zwischenrufen gestört haben. Doch der Serbe ist wohl eher von sich selbst genervt, hatte er doch am Anfang mehr Kontrolle im ersten Satz. Nun steht es 4:4.

4-4: Tatsächlich - Thiem gleicht aus! Im Einstand ist Djokovic zu übermotiviert und spielt einen Rückhand-Schlag ins Aus. Die Chance lässt sich Thiem nicht nehmen.

4-3: Thiem holt sich bereits zwei Break Points und fährt das Spiel per Vorhand longline auch nach Hause. Vor allem ein klasse Rückhand cross sorgte beim Publikum für Begeisterung. Thiem serviert nun und kann ausgleichen. 

4-2: Das dritte Ass von Thiem bringt ihm zwar die 40:0 Führung, doch dann setzt ihn Djokovic unter Druck und gleicht zum Einstand aus. Im zweiten Deuce holt Thiem, unter anderem mit einem weiteren Ass, sein zweites Spiel. Thiem fehlt dennoch die nötige Kaltschnäuzigkeit. 

Australian Open: Djokovic gegen Thiem - Starker Djokovic zieht davon 

4-1: Wahnsinns-Ball von Djokovic! Der Serbe führt bereits souverän mit 40:15 und baut mit einer präzisen Rückhand longline, die exakt den Winkel trifft, seine Führung aus.

3-1: Diesmal gewinnt Thiem sein Spiel! Toller Punktgewinn von Thiem, bei dem er Djokovic erst mit einem Lob überlistet. Der Serbe kommt zwar noch dran, wird aber am Netz von Thiem abgefangen. Macht auch den entscheidenden Punkt und ist wieder da: Nur noch 1:3 gegen den Österreicher.

3-0: ...und das tut er auch. Der Österreicher wechselt das Griffband seines Schlägers. Thiem serviert nun wieder.

3-0: Djokovic zieht sein Aufschlagspiel brillant durch und gewinnt auch das dritte Spiel. Thiem muss etwas ändern...

2-0: Da sind sie, die ersten tollen Ballwechsel in diesem Finale, unter anderem mit einer Rallye von 20 Schlägen. Thiem geht zwar in Führung, doch der Djoker gleicht zum Einstand aus. Nach dem dritten Einstand macht „Nole“ seinen zweiten Punkt und damit das erste Break. Beide Athleten sind bereits voll auf Betriebstemperatur.

1-0: Das Duell beginnt bereits ganz nach Geschmack des Djokers, der serviert und schnell mit 30:0 führt. Beim Serve-and-Volley verschätzt sich Djokovic darauf und bleibt am Netz hängen, bringt aber sein Aufschlagspiel durch. Das erste Spiel geht an den Serben!

0-0: Und los geht‘s!

0-0: Der Djoker wird erneut in Grün spielen, Thiem vertraut ebenso auf sein weißes Outfit.

0-0: Djokovic wird im ersten Satz servieren! Nun wird sich kurz eingeschlafen, dann geht‘s in die Vollen!

Australian Open: Djokovic gegen Thiem - Österreicher mit sechs Stunden mehr Spielzeit

Update vom 2. Februar, 9.38 Uhr: Nun laufen die beiden Spieler in der Rod Laver Arena ein, wieder geht Thiem als erster raus. Wer wird sich den Titel holen? Der „König von Melbourne“ und Herausforderer scheinen hochkonzentriert in die Partie zu gehen.

Update vom 2. Februar, 9.35 Uhr: Dominic Thiem, der erkältet war, wartet bereits in den Katakomben der Arena. Djokovic kommt einige Momente später in den Raum, doch beide sind in ihrem „Tunnel“, sehen sich nicht einmal an und halten die Anspannung hoch. 

Update vom 2. Februar, 9.27 Uhr: In wenigen Momenten werden die zwei Finalisten den Court betreten. Noch wärmen sich Djokovic und Thiem individuell in den Katakomben der Arena auf. „Die zwei richtigen sind im Finale“, meint Boris Becker kurz vor dem Match.

Update vom 2. Februar, 9.15 Uhr: Eine Viertelstunde noch - die Rod Laver Arena füllt sich. Wird die Nummer zwei der Weltrangliste heute kurzen Prozess mit seinem Gegner machen? Der Statistik zufolge sollte Djokovic einen Vorteil haben, denn Thiem spielte im Verlauf des Turniers fast sechs Stunden mehr bei dieser Australian Open und musste mehr als doppelt so viele Sprints anziehen. Zudem hatte Djokovic einen Tag länger frei als sein heutiger Gegner. 

Update vom 2. Februar, 9.05 Uhr: Novak Djokovic hat - wie schon in den vergangenen zwei Runden - seine grüne Jacke mit den Initialen des verstorbenen Kobe Bryant sowie seiner Trikotnummer an. Damit gedenkt der Tennis-Star der Basketball-Legende, die vor einer Woche ums Leben kam

Australian Open: Djokovic gegen Thiem - Kann der Serbe seinen Turnier-Rekord weiter ausbauen? 

Update vom 2. Februar, 8.58 Uhr: Eine gute halbe Stunde müssen sich die Tennis-Fans weltweit noch gedulden. Dann werden die zwei Finalisten den Court der Rod Laver Arena in Melbourne betreten und sich ein hoffentlich spannendes Duell liefern.

Update vom 2. Februar, 8.38 Uhr: Dominic Thiem steht vor seinem dritten Grand-Slam-Finale. 2018 und 2019 scheiterte er jeweils im French Open-Finale an Rafael Nadal, den er am vergangenen Mittwoch im Viertelfinale in vier Sätzen (6:7, 6:7, 6:4, 6:7) bezwang. Thiem hat also schon gegen einen der „Big Three“ gewonnen, gegen Djokovic soll die zweite Überraschung im Turnier und damit auch der Finalsieg folgen.

Update vom 2. Februar, 8.20 Uhr: Für Tennis-Ikone Novak Djokovic gehört das heutige Australian Open-Finale wahrscheinlich zur Jahresplanung. Der Serbe steht bereits zum achten Mal im finalen Duell dieses Grand-Slam-Turniers. Bisher gewann er jeden seiner sieben Versuche, heute eröffnet sich für ihn die Chance auf einen achten Sieg. Doch auch mit sieben Turniersiegen ist der Djoker der alleinige Rekordhalter in diesem Wettbewerb.

Australian Open: Djokovic gegen Thiem - Top-Einschaltquoten bei Thiems Halbfinal-Sieg

Update vom 2. Februar, 6.12 Uhr: Kleine Randnotiz vor dem großen Endspiel: Im Schnitt 523.00 Zuschauer haben am Freitagvormittag das Australian-Open-Halbfinal e zwischen Alexander Zverev (Hamburg) und Dominic Thiem (Österreich) live bei Eurosport verfolgt. Wie der Sender mitteilte, schalteten im entscheidenden vierten Satz und damit beim Ausscheiden des Deutschen in der Spitze 860.000 Tennisfans ein. Der Marktanteil lag bei acht Prozent. Eurosport bezeichnete das Interesse als "hervorragend". Was ist da heute drin?

Update vom 1. Februar, 22.44 Uhr: Langsam wird es für die Tennis-Fans Zeit, ins Bett zu gehen - damit man morgen komplett ausgeruht das Finale der Australian Open verfolgen kann! Krönt sich Novak Djokovic zum Champion oder funkt Dominic Thiem dazwischen? Wir sind schon gespannt. In unserem Live-Ticker verpassen Sie nichts.

Australian Open: Djokovic gegen Thiem - Das Finale im Live-Ticker

Erstmeldung: Melbourne - Am2. Februar um 19.30 Uhr australischer Zeit beginnt das Finale der Australian Open. In Mitteleuropa beginnt das Match in der Rod Laver Arena* um 9.30 Uhr. Auf Tennis-Feinschmecker wartet ein absolutes Hammer-Duell. Mit Tennis-Superstar Novak Djokovic und Dominic Thiem treffen Rang zwei und fünf der Welt aufeinander.

Australian Open 2020: Underdog Dominic Thiem fordert Novak Djokovic 

Beide hatten im Halbfinale keine besonders großen Probleme. Titelverteidiger Novak Djokovic setzte sich gegen den angeschlagenen Roger Federer im ersten Halbfinale relativ locker durch und überzeugte in drei Sätzen. Es war bereits das 44. Duell zwischen den beiden Tennis-Ikonen.  

Dominic Thiem verlor zwar noch den ersten Satz gegen seinen deutschen Halbfinalgegner Alexander Zverev, konnte dann jedoch die folgenden drei Sätze für sich entscheiden, wobei zwei davon erst im Tie-Break einen Sieger fanden. Damit schied Zverev als letzter Deutscher* aus dem Turnier aus, Thiem hingegen ist der erste Österreicher, der je das Finale einer Australian Open erreicht. 

Abgesehen vom erfolgreichen Halbfinale, bleibt Thiems Turnier-Highlight wohl der Sieg über Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal, den er in vier Stunden und zehn Minuten bezwang. Vielleicht wartet am Sonntag im Endspiel die zweite Überraschung auf den 26-Jährigen.

Australian Open: Setzt Djokovic seine Siegesserie in seinem Lieblingsturnier fort? 

Der Serbe und der Österreicher trafen bisher bereits zehnmal aufeinander, wobei Djokovic sechsmal als Sieger vom Platz ging. Vier der letzten fünf Aufeinandertreffen konnte allerdings Dominic Thiem gewinnen, der Trend der letzten Jahre spricht hier also für ihn. Am Sonntag treffen Thiem und Djokovic zum vierten Mal im Rahmen eines Grand-Slam-Turniers aufeinander.

Was für Djokovic spricht, liegt auf der Hand: Der Serbe steht zum achten Mal im Finale der Australian Open und konnte sie bei den bisherigen sieben Final-Teilnahmen sagenhafte siebenmal gewinnen. Er ist damit Rekordhalter unter allen bisherigen Gewinnern der Australian Open.

*tz.de ist teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

ajr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare