1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Australian Open: Alexander Zverev dominiert – Lautsprecher sorgt für Ärger

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Ein Lautsprecher-Geräusch sorgte bei der Partie zwischen Alexander Zverev und John Millman zwischenzeitlich für Ärger.
Ein Lautsprecher-Geräusch sorgte bei der Partie zwischen Alexander Zverev und John Millman zwischenzeitlich für Ärger. © James Gourley/imago

Der deutsche Tennis-Star Alexander Zeverev übersteht auch die zweite Runde der Australian Open 2022 gegen John Millman ohne Probleme.

Melbourne - Alexander Zverev hat auch die zweite Runde bei den Australian Open 2022 gegen den Australier John Millman ohne Probleme gemeistert. Er gewann klar in drei Sätzen mit 6:4, 6:4 und 6:0. Das Geräusch eines Lautsprechers sorgte dabei zwischenzeitlich für eine Verzögerung der Partie, da es sowohl Zverev als auch Millman störte. Der Schiedsrichter musste eingreifen.

Für Alexander Zverev ist der klare Sieg gegen John Millman ein weiterer Etappensieg auf dem Weg zu seinem ersten Grand-Slam-Titel. Denn nach der Corona-Posse um den Weltranglistenersten Novak Djokovic und dessen Ausweisung aus Australien gilt der Deutsche als einer der großen Favoriten auf den Titel beim ersten Grand Slam des Jahres 2022. Der 24 Jahre alte Weltranglistendritte konnte bisher zwar schon viele Triumphe feiern, ein Titel bei einem Grand-Slam-Turnier fehlt im allerdings noch.

Australian Open: Alexander Zverev spielt gegen John Millman seine Stärke aus

Doch vor allem auch das Jahr 2021 dürfte Alexander Zverev in bester Erinnerung bleiben. Das große Highlight: Olympisches Gold. Das Edelmetall hatte er etwas unerwartet gewonnen, die meisten hatten diese Medaille Novak Djokovic zugeschrieben, der schon alles gewonnen hat – bis auf Olympisches Gold. Doch auch diesmal reichte es wieder nicht, denn Zverev besiegte den Weltranglistenersten nach 1:6, 2:3-Rückstand noch mit 1:6, 6:3, 6:1. Bei den Australian Open 2022 könnte er nun den nächsten großen Titel holen.

Im Duell gegen Lokalmatador John Millman ließ Alexander Zverev in der zweiten Runde der Australian Open 2022 dann auch eigentlich zu keiner Zeit etwas anbrennen. Zwei Breaks im ersten Durchgang bei nur einem Verlust des Aufschlags gleich im ersten Versuch sowie ein frühes Break im zweiten Satz führten zu einer 2:0-Führung. Im dritten Satz zeigte sich dann deutlich die Überlegenheit des 24-jährigen Deutschen und er machte alles klar.

Australian Open 2022: Geräusch stört Zverev und Gegner Millman

Zwischenzeitlich mussten sich die beiden Tennis-Profis aber mit einem Problem abseits des Platzes beschäftigen, denn das Geräusch aus einem der Lautsprecher in der Arena in Melbourne störte sowohl Zverev als auch Millman. Der Schiedsrichter konnte die Situation aber schnell klären und den Lautsprecher offenbar abschalten lassen, denn nach einer kurzen Verzögerung ging es direkt weiter. In der dritten Runde wartet nun der Rumäne Radu Albot auf Alexander Zverev. (msb)

Auch interessant

Kommentare