+
Verzichtet auf die Erstrundenpartie im Fed Cup: Angelique Kerber.

Bestätigung Management

Angelique Kerber spielt im Februar keinen Fed Cup

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber verzichtet auf die Erstrundenpartie im Fed Cup. Das bestätigte ihr Manager Aljoscha Thron der Deutschen Presse-Agentur, nachdem zuvor bereits das Portal tennisnet.com darüber berichtet hatte.

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber verzichtet auf die Erstrundenpartie im Fed Cup. Das bestätigte ihr Manager Aljoscha Thron der Deutschen Presse-Agentur, nachdem zuvor bereits das Portal tennisnet.com darüber berichtet hatte.

Am 9. und 10. Februar in Braunschweig muss die deutsche Damen-Auswahl im Kampf um den Einzug ins Halbfinale damit ohne ihre stärkste Spielerin auskommen. Kerber will sich stattdessen auf die individuelle Arbeit mit ihrem neuen Trainer Rainer Schüttler konzentrieren.

Prinzipiell stehe die 30-jährige Kielerin aber für weitere Einsätze in dem Team-Wettbewerb bereit, hatte tennisnet.com berichtet. In den vergangenen beiden Jahren fehlte Kerber ebenfalls zum Fed-Cup-Auftakt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion