+
Mühte sich in Monte Carlo zum Sieg gegen Jan-Lennard Struff: Alexander Zverev.

ATP-Turnier in Monte Carlo

Alexander Zverev siegt gegen Struff - kein Bruderduell

Mit Mühe hat Deutschlands Tennis-Topspieler Alexander Zverev seinen Davis-Cup-Kollegen Jan-Lennard Struff bezwungen und in Monte Carlo das Viertelfinale erreicht. Dort kommt es aber nicht zum Duell mit seinem Bruder Mischa.

Mit Mühe hat Deutschlands Tennis-Topspieler Alexander Zverev seinen Davis-Cup-Kollegen Jan-Lennard Struff bezwungen und in Monte Carlo das Viertelfinale erreicht. Dort kommt es aber nicht zum Duell mit seinem Bruder Mischa.

Der Weltranglisten-Vierte Alexander Zverev gab einen Satz ab, ehe er sich mit 6:4, 4:6, 6:4 durchsetzte. 2:03 Stunden benötigte der Hamburger gegen den Außenseiter aus Warstein zum Erfolg. „Man muss immer einen Weg finden, auch solche Matches zu gewinnen“, sagte Zverev bei Sky.

Zverev trifft bei dem mit 5,2 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Turnier an seinem 21. Geburtstag am Freitag nun auf den Franzosen Richard Gasquet, der seinen Bruder mit 6:2, 7:5 bezwang. „Ich mag es überhaupt nicht, an meinem Geburtstag zu spielen. Aber natürlich bin ich glücklich, noch im Turnier zu sein“, sagte Alexander Zverev.

Ausgeschieden ist dagegen Philipp Kohlschreiber nach einem 6:4, 3:6, 4:6 gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow. Vor knapp zwei Wochen hatten Zverev, Kohlschreiber und Struff zur Davis-Cup-Auswahl gehört, die bei begeisternden Auftritten in Valencia eine Überraschung gegen Gastgeber Spanien knapp verpasste und 2:3 unterlag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion