1. Startseite
  2. Sport

Spitzen-Skirennfahrerin beendet Karriere mit nur 24 Jahren: „Habe das Funkeln in den Augen verloren“

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Meta Hrovat bei den Olympischen Spielen 2022 in China.
Meta Hrovat bei den Olympischen Spielen 2022 in China. © Harald Steiner/imago

Die slowenische Ski-Rennläuferin Meta Hrovat beendet ihre Laufbahn mit nur 24 Jahren. Unter anderem Knieprobleme zwingen sie zur Aufgabe.

Kranjska Gora - Als mehrfache Juniorenweltmeisterin galt Meta Hrovat in Slowenien früh als Ski-Supertalent. Eine große Karriere stand ihr bevor. Mit vier Podestplätzen im Weltcup und einem siebten Platz beim Olympia-Riesenslalom bewies sie sich dann auch auf der großen Bühne - doch mehr Erfolge werden nicht mehr dazukommen. Mit 24 Jahren beendet das Ski-Ass ihre Karriere.

Die Tochter des amtierenden Bürgermeisters des bekannten slowenischen Ski-Orts Kranjska Gora, Janez Hrovat, verletzte sich letzte Saison in Lenzerheide. Die konservative Behandlung zeigte in der Folge nicht die gewünschte Wirkung. Wegen anhaltender Knieprobleme zieht sie nun einen Schlussstrich.

Ski-Hoffnung Meta Hrovat hört mit 24 Jahren auf - „Funkeln verloren“

Bei Instagram verkündete die 24-Jährige ihren Rücktritt. Nicht nur die Verletzung an sich hat sie zu diesem drastischen Schritt bewegt. „Ich habe mich diesem Sport mit ganzem Herzen gewidmet“, schreibt Hrovat. Sie habe aber „einen Punkt erreicht, an dem ich nicht mehr bereit bin, mich diesem Sport in dem Maße zu widmen, dass ich die gewünschten Ergebnisse erzielen kann.“

„Ich habe das Funkeln in den Augen verloren, das mich angetrieben hat“, gesteht sie und spricht von „einer der schwersten Entscheidungen meines Lebens“. Den Saisonstart in Sölden verpasste Sloweniens beste Riesenslalom-Fahrerin verletzungsbedingt, jetzt hängt sie die Skier an den Nagel.

Ski alpin: Meta Hrovat beendet Karriere emotional - „Mir fehlen die Worte“

„Mir fehlen die Worte, um meine Dankbarkeit für all die ermutigenden Worte auszudrücken“, beendet sie ihr Statement und sagt „Bis bald“. Ihr Schicksal teilt Hrovat mit dem ebenfalls 24-jährigen Ski-Rennläufer Olle Sundin, der seine Karriere ebenfalls beenden musste und beruflich in eine komplett andere Richtung geht.

Eine 15-jährige Ski-Hoffnung wechselte jüngst überraschend den Verband. Weitere News rund um den Wintersport finden Sie auf unserer Wintersport-Ressortseite. (epp)

Auch interessant

Kommentare