Hessen Dreieich

Luft ausgegangen

Hessen Dreieich verliert letztes Saisonspiel

Der Abstieg stand seit Wochen fest, doch zum Saisonfinale durfte der SC Hessen Dreieich sogar noch einmal mehr als eine Stunde lang vom fünften Saisonsieg träumen. Letztendlich aber lief auch die Partie beim Tabellenzweiten 1. FC Saarbrücken so wie alle in den vergangenen Wochen: Beim 1:3 (1:0) ging den Dreieichern am Ende die Luft aus.

Für Volker Becker endete die Zeit als Trainer-Interimslösung somit nach sieben Spielen ohne jeden Punktgewinn. Dennoch zog der Nachfolger des Ende März zurückgetretenen Rudi Bommer nach dem Auftritt in Saarbrücken ein versöhnliches Fazit: „Für uns war es keine leichte Situation“, erklärte er mit Blick auf ein ausgedünntes Aufgebot. Unter anderem fehlten neben Langzeitausfall Danny Klein (Kreuzbandriss) die Ex-Profis Denis Streker, Uwe Hesse (Zehenbruch), Dominic Rau, Kevin Pezzoni, Kai Hesse (im Training umgeknickt) und Angreifer Tino Lagator.

Teammanager Yüksel Ekiz ist in den Planungen für die neue Saison einen Schritt weiter. In Außenbahnspieler Danny Klein, Innenverteidiger Denis Talijan und Offensivspieler Toni Reljic haben drei Akteure ihren Vertrag bis Juni 2020 verlängert. Reljic war mit Lagator (je fünf Tore) bester Schütze beim Regionalliga-Intermezzo. (jm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion