Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

HFV-Präsident Stefan Reuß (rechts) sprach mit Johannes Götze im Eschweger Schlosspark.
+
HFV-Präsident Stefan Reuß (rechts) sprach mit Johannes Götze im Eschweger Schlosspark.

„Operativ eingemischt“

HFV-Präsident Stefan Reuß vergleicht DFB-Präsident Fritz Keller mit der Queen

Fritz Keller, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), hat seinen Rücktritt angekündigt. Stefan Reuß, Präsident des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV), sagt im Interview, dass sich Keller immer wieder operativ eingemischt habe. Er sollte aber vorwiegend repräsentieren - wie die Queen.

Eschwege - Der ehrenamtliche HFV-Präsident Stefan Reuß spricht im Interview mit der „Fuldaer Zeitung“ nicht nur über die Corona*-Pandemiebekämpfung im Verband, sondern auch über die DFB-Krise rund um Präsident Fritz Keller, der jetzt seinen Rücktritt angekündigt hat. HFV-Präsident Stefan Reuß vergleicht die Aufgaben von DFB-Präsidenten Fritz Keller mit denen der Queen.

Fritz Keller soll mehr repräsentieren und weniger operativ tätig sein, das ist sein Auftrag, das ist festgelegt“, sagte HFV-Präsident Stefan Reuß. „Er hat sich aber immer wieder operativ eingemischt*, was zu vielen Streitigkeiten geführt hat. Die Queen in England soll auch nur repräsentieren, was seit mehr als 75 Jahren hervorragend funktioniert.“ *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare