Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Annika Schleu beim Reitwettbewerb des modernen Fünfkampfs bei den Olympischen Spielen in Tokio.
+
Annika Schleu beim Reitwettbewerb des modernen Fünfkampfs bei den Olympischen Spielen in Tokio.

Fünfkampf-Drama

Olympia-Drama um Annika Schleu und Saint Boy – so reagieren die Pferde-Besitzer

Die Szenen des Reit-Dramas bei Olympia 2021 in Tokio sind um die ganze Welt gegangen - im Mittelpunkt: Annika Schleu. Aber wie geht es dem Leih-Pferd Saint Boy?

Tokio/Berlin - Für die Modernen Fünfkämpfer aus Deutschland war Olympia 2021 ein Reinfall. Das Reit-Drama um Annika Schleu und ihr verweigerndes Pferd, Saint Boy, führte zum Olympia-Ausschluss von Bundestrainerin Kim Raisner, die dem Tier mutmaßlich einen Faustschlag verpasst hatte. Schleu und Raisner wurden nun angezeigt.

Olympia 2021: Skandal um Annika Schleu und Saint Boy - Die Pferde-Besitzer reagieren

Was die Pferdebesitzer zu dem Olympia-Drama um Annika Schleu sagen, verrät fuldaerzeitung.de* hier.

Das Leih-Pferd, das die Sportlerinnen gemäß Reglement nur 20 Minuten lang kennenlernen können, wollte den Parcours erst nicht betreten und verweigerte beim Springreiten vor Hindernissen.

Als die Probleme offensichtlich wurden, brach Annika Schleu in Tränen aus und setzte verzweifelt die Gerte ein. Mit den Worten „Hau mal richtig drauf! Hau drauf!“ war sie dazu - gut hörbar im Fernsehen - von ihrer Trainerin Kim Raisner aufgefordert worden. (red) *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare