DFB-Team

Novum bei der Nationalmannschaft

DFB-Team bereitet sich im niederländischen Venlo auf anstehende Qualifikationsspiele vor.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird sich im Ausland in einem Kurz-Trainingslager auf ihre beiden EM-Qualifikationsspiele in Weißrussland (8. Juni) und drei Tage später in Mainz gegen Estland vorbereiten. Manuel Neuer, Leroy Sané und Kollegen treffen sich am 2. Juni in einem Hotel in Venlo und werden in der niederländischen Grenzstadt in der Provinz Limburg neben dem Stadion De Koel trainieren. Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag bekannt. Zu den Hintergründen für diese überraschende Wahl macht der DFB zunächst keine genaueren Angaben.

Die Entscheidung rief vor allem in den sozialen Medien teils heftige Kritik hervor, nachdem die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw nach dem historischen WM-Debakel zuletzt mit öffentlichen Trainingseinheiten und Schulbesuchen viel Fannähe gezeigt hatte. Trotz der ungewöhnlichen Quartierswahl soll es aber auch in Venlo eine Aktion für die Anhänger geben.

„Für uns ist dieses Trainingslager natürlich etwas ganz Besonderes. Wir entwickeln VVV Venlo in kleinen Schritten immer weiter und richten den Blick dabei konsequent auch auf die deutsche Seite der Grenze“, sagte Robert Pinior, Deutschland-Verantwortlicher des niederländischen Erstligisten, über den hohen Besuch in der Stadt.

In den Niederlanden war die neu formierte deutsche Auswahl gegen den Erzrivalen mit einem knappen 3:2-Erfolg in Amsterdam Ende März erfolgreich in die neue Zeitrechnung und die Qualifikation für die Europameisterschaft gestartet. Dies dürfte allerdings nicht der Grund für die Rückkehr in die Niederlande zehn Wochen später sein.

Am 7. Juni hebt der viermalige Weltmeister nach dem Abschlusstraining vom rund 60 Kilometer von Venlo entfernten Düsseldorfer Flughafen nach Minsk ab, tags darauf findet in Borissow das zweite von acht Qualifikationsspielen für die Europameisterschaft 2020 statt.

Erst Borissow, dann Mainz

„Wir müssen nun zeigen, dass es keine Eintagsfliege war“, hatte Kapitän Neuer nach der bestandenen Reifeprüfung in Amsterdam gefordert. Beim Länderspiel-Doppelpack in Weißrussland und gegen Estland ist die deutsche Auswahl klar favorisiert. Einen Tag nach dem Spiel in Borissow wird die Nationalmannschaft nach Frankfurt fliegen und dann ihr Quartier direkt am Rheinufer in Mainz beziehen.

Der deutsche Torhüter Marc-André ter Stegen könnte im Juni verspätet zur Nationalmannschaft stoßen. Am 1. Juni steht in Madrid noch das Champions-League-Finale an. Ter Stegen spielt mit dem FC Barcelona gegen den FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp (1. und 7. Mai) noch um den Finaleinzug.

Die Bundesligasaison endet schon vorher, bereits am Samstag, dem 18. Mai. Eine Woche später stehen sich die deutschen Nationalspieler von Bayern München und RB Leipzig zudem noch in Berlin im Finale des DFB-Pokals gegenüber. (sid)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion