1. Startseite
  2. Sport

Lahm und Bode am FR-Stand

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gibt sich auf der Buchmesse die Ehre: Philipp Lahm.
Gibt sich auf der Buchmesse die Ehre: Philipp Lahm. © AFP

Prominenter Besuch bei der Buchmesse am Freitagnachmittag auch im Bereich Sport.

An diesem Freitagnachmittag ist zum Thema Fußball einiges los am Stand der Frankfurter Rundschau bei der diesjährigen Buchmesse. Sportredakteur Jan Christian Müller empfängt prominente Gäste: Am Freitag um 15.30 Uhr kommt Ronny Blaschke zum Gespräch zur FR-Bühne. Der Berliner Journalist ist einer der aufmerksamsten, intelligentesten und bestinformierten Berichterstatter zum Thema „Weltmeisterschaft in Katar“. Sein 2020 erschienenes Buch „Machtspieler“ wurde in diesem Jahr in englischer Sprache („Powerplayer“) aktualisiert veröffentlicht.

Um 16.30 Uhr stellt der hochdekorierte Reporter Hartmut Scherzer sein bereits in dritter Auflage im Societäts-Verlag erschienenes Buch „Welt Sport“ vor. Er tut das nicht alleine, sondern wird von keinem Geringeren als dem Kapitän der deutschen Weltmeistermannschaft 2014, Phillip Lahm, begleitet. Der 38-Jährige ist inzwischen als Turnierdirektor Chef der DFB-Gesellschaft, welche die Europameisterschaft 2024 im eigenen Land gemeinsam mit der Uefa organisiert. Auch bei diesem Gespräch wird nicht nur der Plan von einem neuen Sommermärchen 2024, sondern auch Katar 2022 eine Rolle spielen.

Um 17 Uhr folgt dann der Ex-Nationalspieler und vormalige Aufsichtsratsvorsitzende von Werder Bremen, Marco Bode, gemeinsam mit dem Autoren Dietrich Schulze-Marmeling. Die beiden haben das sehr lesenswerte Buch „Tradition schießt keine Tore“ geschrieben, das im Verlag „Die Werkstatt“ veröffentlicht worden ist. Sie sprechen darüber, wie die Welt des Profifußballs sich verändert hat. Und zwar nicht unbedingt zum Besseren. FR

Auch interessant

Kommentare