Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ex-Mainzer kommt bis 2012

OFC verpflichtet Daniel Gunkel

Am letzten Tag der Winter-Transferperiode haben die Offenbacher Kickers ihren Kader noch einmal ergänzt. Der schussgewaltige Mittelfeldspieler ist in der Rhein-Main-Region kein Unbekannter.

Vom griechischen Zweitligisten Panetolikos Agrinio wechselt Daniel Gunkel zum hessischen Fußball-Drittligisten. Der 30-Jährige erhält einen Vertrag bis 2012.

Gunkel ging aus der Jugend von Eintracht Frankfurt hervor und spielte danach unter anderem für den SV Wehen und den FSV Mainz 05. Insgesamt bestritt der gebürtige Frankfurter 31 Erst- und 97 Zweitligaspiele. „Bei einem Spieler seiner fußballerischen Fähigkeiten wäre es fahrlässig gewesen“, so Sportmanager Andreas Möller, wenn sich der OFC nicht mit dem Thema Gunkel befasst hätte. Und da die finanziellen Konditionen akzeptabel wwaren, wurde der Routinier verpflichtet.

Unter Umständen heuert noch ein weiterer Spieler beim OFC an. Der slowakische Verteidiger von Chazar Lenkoran in Aserbaidschan hatte die Klärung seiner vertraglichen Situation bis zum frühen Montagabend zwar noch nicht abgeschlossen. „Aber ganz vom Tisch ist die Sache noch nicht“, sagte Möller. Verlängert hat der OFC den Vertrag mit seinem Hauptsponsor EVO. Und zwar bis 2014. hunz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare