laeufer_170820
+
Verbesserte den 16 Jahre alten Rekord: Joshua Cheptegei.

Weltrekord

Jordan auf Spikes

Joshua Cheptegei verblüfft die Laufwelt mit einem Fabelweltrekord über 5000 Meter.

Kaum hatte Joshua Cheptegei einen der großen Weltrekorde der Leichtathletik zerschmettert, hob er herausfordernd die Arme und blickte grinsend ins karge monegassische Publikum. Noch Fragen? Und die gab es in der Tat reichlich, nachdem der ugandische Wunderläufer die 16 Jahre alte 5000-Meter-Bestmarke von Kenenisa Bekele am Freitagabend um zwei Sekunden auf 12:35,36 Minuten gedrückt hatte.

Die drängendste: Wie war ein solches Rennen in diesen verrückten Zeiten und beim ersten Diamond-League-Wettkampf nach der Corona-Pause möglich? „Es war eine große mentale Herausforderung, in diesem Jahr motiviert zu bleiben“, gab Cheptegei nach seinem einsamen Sturmlauf mit dem selbst für Hobbyradfahrer sportlichen Temposchnitt von 23,8 Stundenkilometern zu: „Aber ich habe mich immer wieder angetrieben, hatte die richtigen Leute um mich. Und dabei in Uganda bei meiner Familie zu sein, war großartig.“

Der 23-Jährige, der normalerweise seinen Trainingsschwerpunkt in den Niederlanden hat, habe in der afrikanischen Heimat viel Zeit mit bodenständiger Arbeit verbracht, eine Grundschule angepinselt, mit dem Vater auf dem Feld geackert. „Ich wusste, dass Monaco einer dieser besonderen Orte ist, wo ich den Weltrekord brechen kann“, sagte Cheptegei. Und es war nicht irgendein Weltrekord: Bekeles Zeit stand anderthalb Jahrzehnte in Stein gemeißelt, 2004 hatte er die Bestmarke auf 12:37,35 verbessert – niemand war seitdem näher als fünf Sekunden herangekommen.

Wer jene Zeit nun in Cheptegeis Manier sprengt, noch dazu in einem Jahr, in der das weltweite Doping-Kontrollsystem nur auf Notbetrieb läuft, muss mit einer gewissen Skepsis leben. Selbst hatte Cheptegei zu Beginn seiner Karriere angekündigt: „Ich möchte meinen Sport so verändern, wie es Michael Jordan und Cristiano Ronaldo in ihrem geschafft haben.“ (sid)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare