1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Augsburg: Zwischen den Welten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Günter Klein

Kommentare

Routinier in der Abwehr des FCA: Jeffrey Gouweleeuw.
Routinier in der Abwehr des FCA: Jeffrey Gouweleeuw. © Imago

Der Bundesliga-Check, Teil 11: FC Augsburg Ein Mittelfeldplatz soll für die Fuggerstädter herausspringen – das wird schwer genug.

Grundsätzlich wird der FC Augsburg – und nach elf Jahren Bundesliga mag das überraschen – als langweilig wahrgenommen, er ist ein Klub, auf den die Traditionalisten verzichten könnten. Doch in der vergangenen Saison sorgten die bayerischen Schwaben zweimal für hohen Unterhaltungswert in der deutschen Premiumklasse: Die Verpflichtung des 18-jährigen US-amerikanischen Talents Ricardo Pepi für 16 Millionen Euro war die Aufreger-Personalie im Winter-Transferfenster, der Rosenkrieg zwischen dem beleidigt scheidenden Trainer Markus Weinzierl und Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter inklusive eines Machtkampfs im Verein ließ ein Sommerloch gar nicht erst entstehen.

Wie stark ist der Kader?

Zumindest so gut, dass man nicht im Abstiegskampf stecken müsste, sondern einen gesicherten Mittelfeldplatz anstreben könnte – das ist die Meinung bei Geschäftsführung und Fans. Tatsächlich verfügt der FCA über einige Akteure, die vor nicht allzu langer Zeit Stützen der U21-Nationalmannschaft waren (Felix Uduokhai, Niklas Dorsch, Arne Maier). In der Altersklasse bis 25 sind die Augsburger stark besetzt, die Verjüngung des Kaders ist geglückt.

Worauf steht der Trainer?

Enrico Maaßen, aus der dritten Liga von Borussia Dortmund II geholt, lässt bevorzugt mit einer Dreierkette verteidigen und legt in der Offensive darauf Wert, dass auch mal Ballbesitz stattfindet. Dieses Profil war ein Grund für den FCA, sich um den 38-Jährigen zu bemühen. Unter den letzten Trainern Martin Schmidt, Heiko Herrlich und Weinzierl in seiner zweiten Ära (nach der erfolgreichen von 2012 bis 2016) war Augsburg nur noch eine reagierende Mannschaft, die ihr Heil im Umschaltspiel suchte. Maaßen gilt auch als ambitioniert und einfühlsam im Umgang mit jungen Spielern – unter Weinzierl stagnierte die Entwicklung der Nachwuchskräfte.

Zu- und Abgänge

Zugänge: Ermedin Demirovic (SC Freiburg), Henri Koudossou (eigene U23), Aaron Zehnter (eigene U19), Arne Maier (Hertha BSC, nach Leihe fest verpflichtet), Maximilian Bauer (SpVgg Greuther Fürth), Felix Götze (1. FC Kaiserslautern, Leihe beendet), Maurice Malone (1. FC Heidenheim, Leihe beendet), Lukas Petkov (SC Verl, Leihe beendet), Benjamin Leneis (1. FC Magdeburg, Leihe beendet).

Abgänge: Michael Gregoritsch (SC Freiburg), Tim Civeja (FC Ingolstadt 04, Leihe), Andi Zeqiri (Brighton and Hove, Leihe beendet), Jozo Stanic (NK Varazdin, Leihe, war zuvor an den SV Wehen Wiesbaden ausgeliehen), Alfred Finnbogason (Vertragsende), Jan Moravek (Vertragsende).

Wo hapert es noch?

Seit sich Philipp Max vor zwei Jahren nach Eindhoven verabschiedete, fehlen dem FCA die Präzisionsflanken von links. Die rechte Seite ist eine Baustelle – seit Jahren. Vorne fehlt es an einem Knipser (man hofft nun, dass der aus Freiburg geholte Demirovic einschlägt), im Mittelfeld an Kreativität.

Wer sticht heraus?

Bei den Innenverteidigern ist Augsburg mit dem routinierten Jeffrey Gouweleeuw, dem Engländer Reece Oxford und den ehemaligen U21-Nationalspielern Felix Uduokhai und Maximilian Bauer (aus Fürth) gut aufgestellt.

Was ist drin?

Das hängt von den weiteren Transferaktivitäten ab. Stefan Reuter hat in mittlerweile zehn Jahren in Augsburg bewiesen, dass er für Überraschungen gut sein kann – oft auf den letzten Drücker. Dennoch ist das Zutrauen in ihn gesunken. Er gewann den internen Machtkampf gegen Präsident und Investor Klaus Hofmann, der sich von seinen Ämtern zurückzog – doch verlor an Reputation bei den Fans. Hofmann hat nach wie vor sein Geld im Verein und den direkten Zugang zu US-Investor David Blitzer, das schränkt Reuters Handlungsmöglichkeiten ein. Die Personalie Maaßen muss sitzen. Die zwölfte Bundesliga-Saison soll einen Imagewandel und Aufschwung einläuten, kann jedoch auch in den sportlichen Niedergang führen.

Die Bundesliga-Tipptabelle
Tipptabelle FC Augsburg © FR

Auch interessant

Kommentare