+
Am 15. August vor zehn Jahren hatte Thomas Müller beim FC Bayern München seine Bundesliga-Premiere.

Jubiläum

Zehn Jahre Thomas Müller in der Bundesliga: „Lang her“

Der Gegner passte zum Jubiläum. Seit nun zehn Jahren ist Thomas Müller fester Bestandteil der Fußball-Bundesliga.

Der Gegner passte zum Jubiläum. Seit nun zehn Jahren ist Thomas Müller fester Bestandteil der Fußball-Bundesliga.

Am 15. August 2008 wechselte Bayern Münchens Trainer Jürgen Klinsmann im Spiel gegen den Hamburger SV (2:2) Thomas Müller in der 80. Minute für Miroslav Klose ein und verhalf dem 18 Jahre alten Talent aus der zweiten Bayern-Mannschaft zu dessen Bundesliga-Premiere.

„Lang, lang ist es her... :-)“, twitterte Müller am Mittwochabend. Kurz zuvor hatte er mit den Bayern erneut gegen den HSV gespielt und wieder war er eingewechselt worden. Nur war es diesmal ein Testspiel in Hamburg, der HSV ist Zweitligist, der Bayern-Trainer heißt Niko Kovac - und anders als vor zehn Jahren traf Müller gleich zweimal zum 4:1-Endstand.

Zwischen damals und heute hat Müller eine Weltkarriere hingelegt. Mittlerweile hat er 284 Bundesliga-Spiele absolviert, wurde Weltmeister, Champions-League-Sieger, sieben Mal deutscher Meister und vier Mal DFB-Pokalsieger. Seine bodenständige Art und seine lockeren Sprüche machen ihn zu einem Fanliebling.

Wie alles für ihn beim kleinen Verein TSV Pähl aus Oberbayern begann, hat Müller in einem im Juni veröffentlichten Kinderbuch beschrieben. Titel: „Mein Weg zum Traumverein“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion