+
Vier Tore hat Hoffenheims 18 Jahre alter Arsenal-Leihspieler Reiss Nelson (r) in der Bundesliga nun schon erzielt.

Fakten und Statistik

Elf Zahlen zum achten Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum achten Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum achten Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

4 - Tore hat Hoffenheims 18 Jahre alter Arsenal-Leihspieler Reiss Nelson in der Bundesliga nun schon erzielt - in nur vier Einsätzen.

5 - Der VfB Stuttgart blieb in fünf von acht Bundesliga-Partien ohne eigenes Tor.

8 - Nationalspieler Marco Reus von Borussia Dortmund hatte laut Sportdatendienstleister Opta an bislang 33 verschiedenen Spieltagen getroffen - nur am achten nicht. Mit dem 2:0 beim 4:0 in Stuttgart änderte sich das.

14 - Borussia Dortmund hat jetzt 14 verschiedene Torschützen in dieser Bundesliga-Saison, beim 4:0 in Stuttgart traf auch Maximilian Philipp erstmals.

18 - Bayern-Torjäger Robert Lewandowski hat jetzt in 16 Spielen gegen den VfL Wolfsburg insgesamt 18 Tore geschossen.

27 - Borussia Dortmund hat so viele Tore wie noch nie nach dem achten Bundesliga-Spieltag geschossen.

48 - Bayern-Torjäger Robert Lewandowski schoss bereits zum 48. Mal in einem Bundesliga-Spiel mehr als ein Tor. Das gelang bisher nur Gerd Müller und Jupp Heynckes noch häufiger.

82 - Alle 82 Minuten traf Luka Jovic im Durchschnitt in der Bundesliga. Ein Rekord unter allen Spielern mit mindestens 25 Einsätzen. Am Freitag erzielte der Frankfurter alleine fünf Treffer.

111 - Auf den Tag genau 111 Jahre nach dem ersten Spiel seines Vorgängervereins FC Alemannia traf der FC Augsburg auf Leipzig.

117 - So viele Bundesligaspiele bestritt Schalkes Torhüter Ralf Fährmann nacheinander. Am Samstag musste der 30-Jährige gegen Bremen wegen Leistenbeschwerden kurzfristig passen.

4263 - So viele Tage liegt seit Samstag der letzte Sieg von Hannover 96 in der Bundesliga bei Bayer Leverkusen zurück (1:0 am 17. Februar 2007).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion