+
Wolfsburgs Ewa Pajor (r.) hat bereits neun Saisontore auf dem Konto.

Frauen-Bundesliga

Wolfsburg setzt Siegeszug fort - Verfolger büßen Punkte ein

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg bleiben in der Bundesliga das Maß aller Dinge. Der Titelverteidiger setzte seine beeindruckende Serie mit dem fünften Sieg im fünften Spiel fort und ist nach dem 3:0 (2:0) gegen den SC Freiburg weiter ohne Gegentor.

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg bleiben in der Bundesliga das Maß aller Dinge. Der Titelverteidiger setzte seine beeindruckende Serie mit dem fünften Sieg im fünften Spiel fort und ist nach dem 3:0 (2:0) gegen den SC Freiburg weiter ohne Gegentor.

Die Treffer für den Double-Gewinner der Vorsaison erzielten Noelle Maritz (18. Minute) und Ewa Pajor (39./49.). Für die 21 Jahre alte polnische Stürmerin Pajor waren es schon die Saisontore acht und neun.

Die Verfolger büßten dagegen Punkte ein. Die SGS Essen kam beim ehemaligen Branchenführer 1. FFC Frankfurt ebenso nicht über ein 1:1 hinaus wie Vizemeister Bayern München beim Ex-Meister Turbine Potsdam. Nach der frühen Turbine-Führung von Rieke Dieckmann (3.) reichte es für den FC Bayern im Karl-Liebknecht-Stadion nur noch zum Ausgleich durch Nationalspielerin Nicole Rolser (19.). Der Rückstand der punkgleichen Teams aus München und Essen auf Spitzenreiter Wolfsburg beträgt bereits fünf Zähler.

Heimsiege feierten 1899 Hoffenheim (4:0 gegen Werder Bremen), der SC Sand (3:0 gegen Bayer Leverkusen) und der MSV Duisburg mit dem 3:1 gegen Borussia Mönchengladbach. Der Aufsteiger und Tabellenletzte vom Niederrhein wartet noch immer auf den ersten Saisonsieg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion