+
Alexandra Popp traf doppelt gegen den SC Sand.

Frauen-Bundesliga

Wolfsburg nicht zu stoppen: 9:0 beim SC Sand

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg eilen in der Fußball-Bundesliga von Sieg zu Sieg. Mit dem 9:0 beim SC Sand festigte der Titelverteidiger seine Spitzenposition.

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg eilen in der Fußball-Bundesliga von Sieg zu Sieg. Mit dem 9:0 beim SC Sand festigte der Titelverteidiger seine Spitzenposition.

Mit 27 Punkten nach neun Spieltagen und einem Torverhältnis von 45:1 weist das Team von Stephan Lerch eine makellose Bilanz auf. Kristine Minde brachte den VfL mit einem Doppelpack (19. Minute/23.) früh in Führung. Pernille Harder (31.), Alexandra Popp (54./65.), Ewa Pajor (70.), Zsanett Jakabfi (79./82.) und Caroline Hansen (87./Foulelfmeter) stellten den Endstand her.

Mit schon sieben Punkten Rückstand bleibt Bayern München nach dem 4:1-Erfolg gegen den Tabellen-Elften Werder Bremen Verfolger Nummer eins. Dritter ist Ex-Meister Turbine Potsdam, der sich daheim mit 3:0 gegen Bayer Leverkusen durchsetzte und sich im Kampf um den zweiten Champions-League-Platz nicht abschütteln lässt.

Die SGS Essen kam eine Woche nach dem Pokal-Aus gegen den SC Freiburg (0:4) zu einem 2:2 gegen die Breisgauerinnen. Weiter auf den ersten Sieg wartet Aufsteiger Borussia Mönchengladbach. Beim Rekordmeister 1. FFC Frankfurt kassierte das Schlusslicht eine 0:8-Niederlage. Laura Freigang, Laura Feiersinger und Tanja Pawollek trafen jeweils zweimal für die Hessinnen. Einen wichtigen Punkt gegen den Abstieg holte der MSV Duisburg mit dem 3:3 bei 1899 Hoffenheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion