1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

TV-Experte verspottet Verteidiger: „Er ist der deutsche Harry Maguire“

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Der niederländische TV-Experte Rafael van der Vaart verspottet einen deutschen Verteidiger und vergleicht ihn mit Englands Harry Maguire.

Katar - Nach dem Vorrundenaus der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2022 in Katar, hagelt es Spott und Häme aus der ganzen Welt. Rafael van der Vaart, ehemaliger Nationalspieler der Niederlande und mittlerweile TV-Experte, ist da keine Ausnahme. Mit deinem Spott hat es der 39-Jährige aber hauptsächlich auf die deutsche Defensive abgesehen und vor allem auf Niklas Süle von Borussia Dortmund.

WM 2022: TV-Experte macht sich über Süle lustig

„Süle ist nicht weltklasse. Er ist der deutsche Harry Maguire. Deutschland hat ein Problem in der Abwehr“, sagte van der Vaart nach dem Spiel gegen Costa Rica im niederländischen TV. Der Engländer Maguire von Manchester United ist so etwas wie das Lieblingsopfer von van der Vaart. Der 39-Jährige macht sich öfters lustig über den Nationalspieler, der mit der englischen Auswahl im Achtelfinale der WM auf den Senegal trifft.

Rafael van der Vaart, ehemaliger niederländischer Nationalspieler und mittlerweile TV-Experte.
Rafael van der Vaart, ehemaliger niederländischer Nationalspieler und mittlerweile TV-Experte. © IMAGO/David Klein

Harry Maguire ist zwar in der englischen Nationalmannschaft gesetzt, zieht aber immer wieder Kritik auf sich. Vor allem auf der britischen Insel ist der Innenverteidiger sehr umstritten. Seinen Stammplatz bei Manchester United hat er längst verloren und ein Abgang im Sommer steht im Raum. Trotzdem ist er bei Nationaltrainer Gareth Southgate gesetzt und ein wichtiger Bestandteil der Defensive.

WM 2022: Van der Vaart vergleicht Süle mit Maguire

Rafael van der Vaart kann das sicherlich nicht nachvollziehen, wenn man seine Aussagen über Maguire in den letzten Jahren liest. Beispiele gefällig? Im Oktober 2019 sagte van der Vaart als Experte für den TV-Sender Ziggo Sport über Maguire: „Wenn ich am Sonntagnachmittag auf einem Amateurplatz spiele, kann ich leicht drei finden, die das auch können.“ Einige Zeit später legte der ehemalige niederländische Nationalspieler noch einmal nach: „Er ist einfach scheiße. Ich verstehe nicht, wie United 90 Millionen Euro für ihn bezahlen konnte. Wo haben sie nach ihm gesucht? Man findet Spieler wie ihn bei jedem Amateurklub in den Niederlanden.“ 

Durch den Vergleich kann man erahnen, was Rafael van der Vaart von Niklas Süle hält. Der Innenverteidiger spielt seit Jahren in der deutschen Nationalmannschaft und war auch in seinen Klubs immer gesetzt. In den letzten Jahren stand er beim FC Bayern München unter Vertrag, bevor er im vergangenen Sommer ablösefrei zum BVB wechselte und auch dort eine feste Größe in der Defensive ist. Van der Vaart scheint trotzdem kein Fan des gebürtigen Hessen mehr zu werden.

Unterdessen kritisiert Bastian Schweinsteiger nach dem WM-Aus die Einstellung der DFB-Elf. Hansi Flick kann das nicht verstehen und liefert sich einen kurzen Schlagabtausch. Michael Ballack lässt als Experte von Magenta TV kein gutes Haar am DFB-Team. (smr)

Auch interessant

Kommentare