1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Vor WM 2022: Philipp Lahm kritisiert DFB-Star – „Muss an Denkweise arbeiten“

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Philipp Lahm führte das DFB-Team 2014 als Kapitän zum WM-Titel.
Philipp Lahm führte das DFB-Team 2014 als Kapitän zum WM-Titel. © Laci Perenyi/imago

Am Montag (26. September) tritt das DFB-Team zum letzten Test vor der WM 2022 an. Ein Star steht kurz vor dem Turnier aufgrund seiner Leistungen in der Kritik. 

Frankfurt – Nur noch ein Test, dann ist es so weit: In weniger als zwei Monaten startet die WM 2022 in Katar. Vorher will Bundestrainer Hansi Flick am Montag (26. September) in der Nations League gegen England von seinen Spielern aber sicher noch einmal 100 Prozent sehen. Denn gegen Ungarn am Freitag (23. September) hakte es an vielen Ecken und Enden. Ungünstig so kurz vor der Weltmeisterschaft.

Vor allem DFB-Star Joshua Kimmich musste in den letzten Wochen einige Kritik einstecken. Erst griff ihn Markus Babbel für seine Leistungen beim FC Bayern München an, nun schaltet sich auch Weltmeister Philipp Lahm ein. Babbel hatte bei Sky gesagt, Kimmich turne überall rum, nur nicht da, wo er spielen solle. „Schon in der vergangenen Saison ist mir aufgefallen, dass er nicht mehr die Disziplin hat, auf seiner Position zu spielen“, sagte er.

DFB-Team: Philipp Lahm übt Kritik an Joshua Kimmich – „Muss an Denkweise arbeiten“

Diese Kritik ist Lahm zwar etwas zu hart, wie er bei Bild TV sagte, die Balance sei aber wichtig. „Er muss ein bisschen an der Denkweise arbeiten, einen Tick defensiver denken“, sagte Lahm über DFB-Star Kimmich. „Dann kann er ohne Probleme auf der Sechs spielen. Am Defensivzweikampf kann man noch ein bisschen arbeiten. Die Frage ist dann, ob man die Offensivstärke rausnimmt.“

Für Bundestrainer Hansi Flick ist die aktuelle Verfassung einiger seiner Stars ein großes Problem. Denn er hat nur noch wenig Zeit, bis die WM 2022 beginnt, das DFB-Team sollte eigentlich gerade jetzt in einer guten Verfassung sein. Denn Flick hat sich mit dem Team hohe Ziele für das Turnier gesteckt.

DFB-Team: Durchhänger der Bayern-Stars aufgrund von Rollenproblemen?

Laut Lahm ist der aktuelle Durchhänger der FCB-Stars vielleicht mit einem Rollenproblem zu erklären. „Was entscheidend ist: Die Rollen müssen klar vergeben sein. Das sehe ich aktuell noch nicht“, sagte Lahm. Das Rollen-Verständnis fehle ihm aktuell. „Jeder muss wissen, was er zu tun hat auf dem Spielfeld.“ Wichtig sei „das Rollenverständnis und die Definition der Rolle.“ Daran muss Trainer Julian Nagelsmann mit seiner Mannschaft nun intensiv arbeiten, dann klappt es für Kimmich vielleicht auch wieder besser im DFB-Team. (msb)

Auch interessant

Kommentare