1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

„Haben nur bis zur Halbzeit Geld fürs Zuschauen erhalten“: Spott wegen Fan-Flucht beim WM-Eröffnungsspiel

Erstellt:

Kommentare

Bei der WM-Auftaktniederlage Katars gegen Ecuador verließen viele Fans das Stadion vorzeitig. Auf Twitter und Facebook erfährt der Gastgeber dafür Kritik und Spott.

München - Das Auftaktspiel der Fußball-WM 2022 in Katar ist vorbei. Gastgeberland Katar bewies bei der 0:2-Niederlage gegen Ecuador sportlich über weiter Strecken kein WM-Niveau. Auch abseits des Platzes gab es Diskussionen, denn einige Fans verließen das Stadion schon zur Halbzeit.

WM 2022 in Katar
Eröffnungsspiel: Ecuador - Katar (0:2)
Finale: 18. Dezember
Teilnehmer: 32
Stadien: Acht

WM 2022 in Katar: Viele Fans verlassen beim Eröffnungsspiel das Stadion frühzeitig

ZDF-Kommentator Béla Rethy, der für seine Performance einmal mehr heftige Kritik im Netz erfuhr, war empört über die frühe Flucht vieler katarischer Fans: „Das habe ich noch nie erlebt bei einer Weltmeisterschaft. Schon gar nicht bei Gastgebern.“ Das Netz verurteilte die Fan-Flucht beim Eröffnungsspiel ebenfalls.

Viele Nutzer stempelten die Anhänger der Nationalmannschaft Katars, die am Sonntag im Al-Bayt-Stadion waren, als „gekaufte“ Fans ab, wie tz.de berichtet. Diese hätten obendrein für eine erschreckend schlechte Stimmung gesorgt. Die Aussage des FIFA-Präsidenten Gianni Infantino, dass die WM im Wüstenstaat „die beste aller Zeiten“ werde, wurde ebenfalls verspottet.

WM 2022: Twitter- und Facebook-Nutzer verspotten „bezahlte“ Fans - ausgewählte Kommentare

WM 2022: FIFA lädt offenbar Gäste zum Turnier ein - und streicht kurzfristig deren „Taschengeld“

Das überschaubare Zuschauerinteresse an der WM in dem umstrittenen Emirat sorgte schon vor dem Turnierstart für Aufsehen. Die FIFA lud daher offenbar einige Fans zu dem Turnier ein und versprach ihnen ein kleines „Taschengeld“. Dies strich der Weltverband seinen Gästen dem Anschein nach allerdings kurzerhand.

Manche User relativieren die frühe Stadionflucht der Katar-Fans aber auch. „Andere Länder, andere Sitten“ schrieb ein Twitter-Nutzer beispielsweise. Für eine andere Person ist das frühe Verlassen des Stadions angesichts des Spielverlaufs ebenfalls nicht überraschend: „Machen viele Fans, wenn ihre Mannschaft weit zurückliegt. Ist nichts Neues.“

Doha, Qatar. 20th Nov, 2022. or 20.11.2022 Katar Fans verlassen das Stadion vorzeitig Qatar - Ecuador World Cup 2022 in
Leere Ränge beim Eröffnungsspiel: Viele Fans verließen das Stadion bei der Auftaktniederlage Katars vorzeitig. © IMAGO/Moritz Mueller

WM 2022 in Katar sorgt täglich für neue Diskussionen

Dass eingefleischte Fans ein Spiel ihrer Lieblingsmannschaft vorzeitig enttäuscht verlassen, wenn diese deutlich in Rückstand liegt, ist in der Tat Usus. Wenn dies bei der Eröffnungspartie des größten Fußballturniers der Welt in einem streitbaren Land wie Katar passiert, fallen die Reaktionen umso extremer aus. Das hätten die Fans und der Staat wissen können beziehungsweise müssen. Im Zusammenhang mit Katar wird dieser Tage ohnehin alles auf die Goldwaage gelegt.

Ob die eher triste Stimmung im Stadion an der schwachen Leistung der Gastgeber lag und bei anderen Nationen Besserung einkehrt, wird sich zeigen, wenn weitere WM-Partien absolviert sind. Eins scheint nach dem Auftaktspiel jedoch klar: Die „Fans“ der Nationalmannschaft Katars werden wohl nur noch zwei Gelegenheiten haben, ihr Team bei der Heim-WM spielen zu sehen. Letztmals schied Südafrika als WM-Gastgeber 2010 schon in der Gruppenphase aus. (jg)

Auch interessant

Kommentare