1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

WM 2022 in Katar: Messi kann Matthäus‘ Rekord brechen

Erstellt:

Von: Johannes Skiba

Kommentare

Lionel Messi und die argentinische Nationalmannschaft stehen im Finale der WM 2022. Es wird ein historisches WM-Spiel für den Fußballkünstler.

Doha – Diese argentinische Nationalmannschaft ist etwas Besonderes. Mit 3:0 besiegten die Südamerikaner im Halbfinale Kroatien. Nach dem Finaleinzug bei der WM 2022 steht fest, dass Lionel Messi am Sonntag (18. Dezember) den Rekord von Lothar Matthäus für die meisten WM-Partien im Endspiel brechen wird. Aktuell stehen beide bei 25 Einsätzen in jeweils fünf Fußball-Weltmeisterschaften. Matthäus äußerste sich in der Bild wohlwollend über den Rekordbrecher Messi: „Ich gönne es ihm.“ Messi sei „ein großer Sportler mit einer außergewöhnlichen Karriere:“

Darüber hinaus wird der 26. Einsatz von Messi bei einer WM-Endrunde auch sein letztes Spiel auf dieser Bühne sein, wie der Ausnahmefußballer der heimischen Sportzeitung Olé verriet. Auf die Frage, ob es das letzte WM-Spiel für den Kapitän der Albiceleste sein wird, antwortete der 35-Jährige: „Ja, mit Sicherheit ja“, und fügte an „Es so zu beenden, ist das Größte.“ Schon jetzt steht fest, dass die letzte WM-Partie von Messi in die Geschichte eingehen wird. Ein neuer Weltmeister wird gekrönt. Doch wird es für die Argentinier reichen?

QATAR, LUSAIL - DECEMBER 14, 2022: Argentina s Lionel Messi celebrates victory over Croatia after their 2022 FIFA World
Lionel Messi bestreite am Sonntag (18. Dezmeber) sein letztes WM-Spiel. © Bobylev/imago

WM 2022: Argentinien wächst über sich hinaus

Die Entwicklung, die die argentinische Nationalmannschaft seit der Amtsübernahme von Trainer Lionel Scaloni 2018 durchlaufen hat, ist beeindruckend. Alle Stärken des Teams entladen sich nun bei der WM 2022. Argentinien steht als geschlossenen Einheit hinter dem großen Traum. Alle Spieler stellen sich in den Dienst der Mannschaft – und damit in den von Leo Messi. Dazu gibt es spielerisch in allen Mannschaftsteilen herausragende Fußballer. Torwart Emiliano „Dibu“ Martínez bewies sich wie schon bei der Copa América im vergangenen Jahr als Elfmeterkiller. Gegen Australien hielt er dazu in letzte Minute den Achtelfinalsieg fest.

Dazu hat Argentinien als eine der ältesten Mannschaften des Turniers mit Enzo Fernández und Julián Álvarez zwei Youngsters in ihren Reihen, die sich ihren Stammplatz erst bei dieser WM erarbeiteten und nun brillieren. Beide spielten dazu vor einem halben Jahr noch gemeinsam in der heimischen Liga bei River Plate. Álvarez war im Halbfinale gegen Kroatien als Doppeltorschütze der Matchwinner. Über ihn sagt Messi: „Niemand konnte sich vorstellen, dass Julián eine so große Rolle spielen und so viel Gewicht haben würde. Und für uns ist er von grundlegender Bedeutung. Es ist spektakulär, wie er uns während dieser Weltmeisterschaft geholfen hat.“

Krönt sich Messi mit WM-Sieg?

Selbst Messi hat bei der WM 2022 eine Entwicklung durchlaufen. In Argentinien sagt man, er habe seinen inneren Diego entdeckt. Rund um das Viertelfinalspiel gegen die Niederlande kam es zu kleineren und größeren Provokationen und Auseinandersetzungen der Spieler, an denen auch Messi beteiligt war. In der Rolle als Anführer schien er sich noch nie so wohlzufühlen.

Lionel Messi überstrahlt alle – außer einen. Sein letzter Auftritt bei einer Fußball-WM wird für das fußballverrückte Argentinien zu einem historischen Tag. Denn er bietet die einmalige Möglichkeit, den großen Schmerz, den der Tod von Diego Armando Maradona von rund zwei Jahren im Herzen der leidenschaftlichsten Fußballnation der Welt hinterlassen hat, endlich zu ertragen. Nur der Weltmeistertitel hilft. (jsk)

Auch interessant

Kommentare