1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

WM 2022: Verletzter DFB-Star fällt monatelang aus

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Hansi Flick, Trainer der DFB-Auswahl.
Hansi Flick, Trainer der DFB-Auswahl. © IMAGO/Laci Perenyi

DFB-Trainer Hansi Flick muss für die WM 2022 umplanen, denn ein Spieler wird mehrere Monate ausfallen und das Turnier wohl verpassen.

Frankfurt - Die WM 2022 in Katar rückt immer näher. Ab dem 20. November wird die DFB-Auswahl um Tore und Punkte im Wüstenstaat kämpfen, das Personal, das Bundestrainer Hansi Flick dafür mitnimmt, ist aber noch offen. Die deutsche Nationalmannschaft, die nicht zu den ganz großen Favoriten zählt, will ein Wörtchen mitreden bei der Vergabe des WM-Titels, dafür braucht Flick einen ausgewogenen und eingespielten Kader.

WM 2022: Wen nominiert Bundestrainer Hansi Flick?

Im Verein kämpfen die einzelnen Spieler derzeit um einen Platz im Kader für die WM 2022. Einige Leistungsträger und Führungsspieler sind gesetzt, auf mehreren Positionen ist das Rennen aber nach wie vor offen. Bundestrainer Hansi Flick sagte kürzlich, dass er nur Spieler für die DFB-Auswahl nominieren wird, die regelmäßig zum Einsatz kommen im Verein und sich im Rhythmus befinden. Das heißt auch, dass Akteure, die keinen Stammplatz im Klub besitzen und Profis, die sich verletzen, keine Option sind für die Weltmeisterschaft.

Ganz eng wird es für Lukas Klostermann von RB Leipzig mit einer Nominierung. Der Defensivspieler hatte sich am ersten Spieltag gegen den VfB Stuttgart eine Verletzung des Syndesmosebands am linken Fuß zugezogen und fällt noch lange aus. Wie lange genau, dazu äußerte sich nun sein Trainer Domenico Tedesco. „Er wird noch Monate ausfallen. Ich sage bewusst Monate“, so der Coach von RB Leipzig.

WM 2022: Lukas Klostermann fällt lange aus

Damit sinken die Chancen auf die WM 2022 für Lukas Klostermann drastisch. Selbst wenn es der Verteidiger rechtzeitig schafft, fit zu werden, fehlen ihm viele Wochen an Spielpraxis, in denen er sich für einen Platz im Kader der DFB-Auswahl hätte empfehlen können. Klostermann gehört nicht zu den unangefochtenen Stammspielern in der deutschen Nationalmannschaft und müsste um seinen Platz im Aufgebot kämpfen. Mit der schweren Verletzung bleibt ihm derzeit aber nur die Zuschauerrolle.

Bislang absolvierte der 26-Jährige 18 Spiele für die DFB-Auswahl, das letzte davon im Juni 2021 beim 5:2-Sieg in der UEFA Nations League gegen Italien. Hansi Flick schätzt Klostermann wegen seiner Flexibilität - er kann sowohl innen als auch auf der rechten defensiven Seite spielen. Mit der Verletzung bleibt ihm das Pech aber treu, denn schon bei der EM 2021, für die er nominiert war, zog er sich eine Blessur zu. Wegen eines Muskelfaserrisses, der sich im Training der DFB-Elf ereignete, bestritt Klostermann keine einzige Partie bei der Europameisterschaft.

Unterdessen hat sich auch ein Stürmer der deutschen Nationalmannschaft schwerer verletzt und wird die WM 2022 wohl verpassen. In Kürze hat Bundestrainer Hansi Flick die letzte Möglichkeit, vor der WM 2022 Spieler zu testen. Dabei könnte es zu einer Überraschung kommen. (smr)

Auch interessant

Kommentare