+
Achraf Hakimi ist von Real Madrid an den BVB verliehen.

Leihgabe von Real Madrid

BVB will Talent Hakimi fest verpflichten

Borussia Dortmund will sich um eine feste Verpflichtung von Achraf Hakimi bemühen. Das gab BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bei der Jahreshauptversammlung des Fußball-Bundesligisten bekannt.

Borussia Dortmund will sich um eine feste Verpflichtung von Achraf Hakimi bemühen. Das gab BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bei der Jahreshauptversammlung des Fußball-Bundesligisten bekannt.

Demnach soll der von Real Madrid bis 2020 ausgeliehene 20 Jahre alte Abwehrspieler länger an den Tabellenführer gebunden werden. „Mit dir werden wir das Gleiche versuchen wie bei Paco“, sagte Watzke bei seiner vom Applaus der Mitglieder begleiteten Rede in der Westfalenhalle 3.

Mit dem bisher vom FC Barcelona nur ausgeliehenen Torjäger Alcácer hatte sich der BVB vor wenigen Tagen auf einen Vertrag bis 2023 geeinigt. Das wurde durch eine zuvor fixierte Kaufoption möglich. Eine ähnliche Möglichkeit kann der Revierclub beim marokkanischen Nationalspieler Hakimi jedoch nicht nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion