Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Werder-Coach Nouri hofft auf Pizarro-Einsatz

Fußball-Bundesligist Werder Bremen hofft noch auf einen Einsatz von Stürmer Claudio Pizarro am Sonntag im Spiel beim FC Augsburg.

Fußball-Bundesligist Werder Bremen hofft noch auf einen Einsatz von Stürmer Claudio Pizarro am Sonntag im Spiel beim FC Augsburg.

«Wir sind guter Dinge, dass es bis Sonntag reichen kann», sagte Trainer Alexander Nouri in Bremen. Pizarro war am Montag wegen muskulärer Probleme zur Untersuchung beim langjährigen Bayern-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München gewesen. Dabei wurde ein Nerv als Ausgangspunkt der Probleme lokalisiert. Pizarro war deswegen beim 1:2 gegen Bayern München frühzeitig ausgewechselt worden.

Kapitän Clemens Fritz, der wegen hartnäckiger Nackenproblemen für das Spiel gegen die Bayern ausgefallen war, soll am Mittwoch wieder mit der Mannschaft trainieren können. Der Defensivspieler absolvierte zuletzt eine individuelle Einheit.

Nach fast zwei Wochen Pause kehrte zudem Angreifer Aron Johannsson ins Training der Bremer zurück. Der US-Stürmer war mit einer Wadenprellung ausgefallen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare