Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fußball-Bundesliga

Werder Bremen: Interimscoach jetzt positiv auf Corona getestet

  • Erik Scharf
    VonErik Scharf
    schließen

Markus Anfang ist nicht mehr Trainer des Fußball-Zweitligisten Werder Bremen. Und auch sein Nachfolger darf den Absteiger vorerst nicht trainieren.

Update vom 23.11.2021, 16.15 Uhr: Die Spieler von Werder Bremen haben am Dienstag (23.11.2021) den dritten Trainer innerhalb von nur vier Tagen bekommen. Nach dem Rücktritt von Markus Anfang wurde nun der Interimscoach Danijel Zenkovic genau wie Mittelfeldspieler Nicolai Rapp positiv auf das Coronavirus getestet und sofort in häusliche Quarantäne geschickt.

Die Leitung des Trainings übernahm vorerst der U19-Coach und ehemalige Werder-Profi Christian Brand, teilte der Bundesliga-Absteiger am Dienstag (23.11.2021) mit.

Danijel Zenkovic wurde positiv getestet.

Ermittlungen wegen gefälschtem Impfzertifikat: Markus Anfang nicht mehr Trainer von Werder Bremen

Erstmeldung: Bremen – Fußball-Zweitligist Werder Bremen hat sich von Cheftrainer Markus Anfang getrennt. Die Staatsanwaltschaft Bremen ermittelt gegen den Fußballlehrer wegen des Verdachts der Fälschung eines Impfzertifikats, wie am Donnerstag (18.11.2021) bekannt wurde. Am Freitag (19.11.2021) bestätigte die Staatsanwaltschaft das Verfahren. Anfang hatte die Vorwürfe zunächst zurückgewiesen.

Laut offizieller Version des Vereins soll der Cheftrainer aber nun zurückgetreten sein. „Ich habe aufgrund der inzwischen extrem belastenden Lage für den Verein, die Mannschaft, meine Familie und auch mich selbst entschieden, dass ich meine Aufgabe als Cheftrainer von Werder Bremen mit sofortiger Wirkung beende“, wird Markus Anfang in einer Pressemitteilung zitiert. Der Kicker berichtete zunächst von einer Entlassung seitens des SV Werder Bremen.

Markus Anfang tritt bei Werder Bremen zurück: Auch Co-Trainer im Fokus der Staatsanwalt

Damit stehen die Bremer wenige Stunden vor dem Heimspiel gegen den FC Schalke 04 am Samstagabend (20.11.2021, 20.30 Uhr) ohne Trainer da. Auch Co-Trainer Florian Junge, gegen den ebenfalls staatsanwaltschaftlich ermittelt wird, legt sein Amt mit sofortiger Wirkung nieder.

Markus Anfang ist nicht mehr Trainer des SV Werder Bremen.

Anfang, der im Sommer Darmstadt 98 in Richtung Bremen verließ* ,hatte noch am Donnerstagabend beteuert, „wie jeder andere doppelt geimpfte Bürger meine beiden Impfungen in einem offiziellen Impfzentrum erhalten und dafür die entsprechenden Aufkleber im gelben Impfpass bekommen“ zu haben. Den Impfpass habe er „anschließend in der Apotheke digitalisieren lassen“. Anfang ging „selbstverständlich davon aus, dass damit alles seine Ordnung hat.“

Gegen Schalke steht zunächst Co-Trainer Danijel Zenkovic als Verantwortlicher an der Seitenlinie. Als Assistent springt U19-Chefcoach Christian Brand ein, teilte Werder mit. (esa/dpa) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Carmen Jaspersen/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare