Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wolfsburgs Christian Träsch kann derzeit nur eingeschränkt trainieren.
+
Wolfsburgs Christian Träsch kann derzeit nur eingeschränkt trainieren.

Nach medizinischem Eingriff

Wegen Medikamenten: Nur eingeschränktes Training für Träsch

Christian Träsch vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg kann weiterhin nur eingeschränkt trainieren. Grund dafür seien Medikamente, die der 29-Jährige noch einnehmen müsse. Das teilte der VfL mit.

Christian Träsch vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg kann weiterhin nur eingeschränkt trainieren. Grund dafür seien Medikamente, die der 29-Jährige noch einnehmen müsse. Das teilte der VfL mit.

Träsch war vor acht Tagen aus dem Trainingslager in Bad Ragaz abgereist. Der Club hatte dabei von „privaten Gründen“ gesprochen. Nun teilten die Niedersachsen mit, Träsch habe sich einem medizinischen Eingriff unterziehen müssen und müsse nun eben noch weiter Medikamente nehmen.

„Ich bin froh, dass ich den Eingriff zum jetzigen Zeitpunkt hinter mich bringen konnte, fühle mich topfit, möchte aber auf weitere Details nicht eingehen“, sagte Träsch, der auch als Wechselkandidat galt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare