+
Sperre zurückgezogen: Trainer Gernot Rohr kann mit den Super Eagles die Qualifikationsphase zum Afrika Cup bestreiten.

Suspendierung zurückgezogen

Vorerst keine Sperre durch FIFA gegen Nigerias Verband

Trainer Gernot Rohr kann mit der nigerianischen Fußball-Nationalmannschaft die Qualifikationsphase zum Afrika Cup wie geplant bestreiten. Der Weltverband FIFA hat die Androhung einer Suspendierung gegen den nationalen Verband (NFF) wieder zurückgezogen.

Trainer Gernot Rohr kann mit der nigerianischen Fußball-Nationalmannschaft die Qualifikationsphase zum Afrika Cup wie geplant bestreiten. Der Weltverband FIFA hat die Androhung einer Suspendierung gegen den nationalen Verband (NFF) wieder zurückgezogen.

Es sei versichert worden, dass die Führung unter Präsident Amaju Melvin Pinnick und Generalsekretär Mohammed Sanusi die Kontrolle zurückerhalten habe, hieß es. Die FIFA hat in der Vergangenheit wiederholt Verbände gesperrt, wenn es zu Einmischungen durch die Politik kam.

Nigeria bestreitet am 7. September das nächste Qualifikationsspiel auf den Seychellen. Die Super Eagles waren mit einer 0:2-Niederlage gegen Südafrika gestartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion