Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Stuttgarter Dennis Aogo ist mittlerweile gegen den Videobeweis.
+
Der Stuttgarter Dennis Aogo ist mittlerweile gegen den Videobeweis.

Technikdiskussion

VfB-Profi Aogo für Abschaffung des Videobeweises

Der umstrittene Videobeweis in der Fußball-Bundesliga sollte nach Meinung von Ex-Nationalspieler Dennis Aogo am besten wieder abgeschafft werden.

Der umstrittene Videobeweis in der Fußball-Bundesliga sollte nach Meinung von Ex-Nationalspieler Dennis Aogo am besten wieder abgeschafft werden.

„Mittlerweile tendiere ich dazu, das Ganze wieder abzuschaffen - dass man den Sport Sport sein lässt und in Kauf nimmt, dass Menschen am Werk sind, die auch mal Fehler machen“, sagte der Linksverteidiger des VfB Stuttgart im Podcast „Zweierkette“ von Amazon Music.

Dabei sei er zunächst ein „großer Befürworter des Videobeweises“ gewesen, sagte der 30-Jährige. „Wenn aber trotz Videoassistent noch Fehlentscheidungen getroffen werden, kann ich nicht so richtig damit leben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare