Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

HSV-Idol
+
Uwe Seeler will sich gegen das Coronavirus impfen lassen. Foto: Axel Heimken/dpa

Corona-Krise

Uwe Seeler: «Ich möchte mich unbedingt impfen lassen»

Hamburg (dpa) - HSV-Idol Uwe Seeler hofft auf einen schnellen Termin für eine Corona-Impfung.

«Ich fiebere dem Piks entgegen. Ich möchte mich unbedingt impfen lassen. Es ist nur unklar, wann es geschieht», sagte der Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft und Ehrenbürger Hamburgs der «Bild». Der 84 Jahre alte Seeler und seine Frau Ilka gehören im Impfplan zur Prioritäts-Gruppe 1.

Bis zu seiner Impfung will sich Seeler in Geduld üben. Erst einmal seien «Bewohner von Senioren- und Alterspflegeheimen sowie Bedienstete dran. Und das ist auch gut so.» In der gegenwärtigen Coronavirus-Pandemie verlassen der einstige Mittelstürmer und seine Frau ihr Haus nur selten. Seeler: «Wir sind sehr vorsichtig, haben sehr wenig Kontakt zu Menschen.»

© dpa-infocom, dpa:201231-99-860156/2

Homepage Hamburger SV

Kader Hamburger SV

Spielplan Hamburger SV

Tabelle 2. Bundesliga

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare