1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Uwe Seeler genervt: Darum schiebt die HSV-Legende nach dem Derby Frust

Erstellt:

Kommentare

Uwe Seeler
Uwe Seeler fand nicht viel Gefallen am Derby gegen Werder Bremen und regt sich auf – wen trifft sein Zorn? © Christian Charisius/dpa

Es war ein Spitzenspiel. Und das Derby. Der HSV hat es gegen Werder Bremen verloren. Das sorgt bei Uwe Seeler für Ärger. Doch die HSV-Legende regt noch etwas auf.

Hamburg – Es hat nicht sein sollen. Der HSV musste das Nordderby in der Zweiten Bundesliga gegen Werder Bremen mit einer Niederlage beenden. Das sorgt für lange Gesichter in der Hansestadt – zumal es auch noch ein Spitzenspiel war.
Auch Uwe Seeler wandelt nach dem Derby gegen Werder zwischen Wut und Frust. Warum der HSV-Legende der Kragen platzt, gegen wen er wütet und welche Sorgen sich der HSV-Altstar jetzt macht, verrät 24hamburg.de*.

Nicht nur HSV-Ikone Uwe Seeler war nach dem Match im Hamburger Volksparkstadion „not amused“, um es freundlich zu formulieren. Auch Torsten Mattuschka, beim HSV-Spiel gegen Werder Bremen als Experte für den TV-Sender Sky dabei, machte seinem Ärger nach dem Match HSV – Werder Luft*. Und nicht wenige unter den HSV-Fans sind der Meinung: Der VAR muss weg*, nachdem der Video-Assistent im Kölner Keller den Hamburgern bei der 2:3-Niederlage im Derby gegen Werder Bremen den Tag und die Stimmung verhagelt hat. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare