1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

USA-Hymne: Von Krieg und Vaterlandsliebe – So geht der Text der amerikanischen Nationalhymne

Erstellt:

Von: Andreas Apetz

Kommentare

Beim Spielen der US-Hymne müssen sich alle Singenden in Richtung der gehissten Flagge oder der Musik drehen
Beim Spielen der US-Hymne müssen sich alle Singenden in Richtung der gehissten Flagge oder der Musik drehen. (Archivfoto) © Icon Sportswire/Imago Images

Die US-Nationalhymne gehört zu bekanntesten Nationalhymnen weltweit. Sie handelt von Krieg und Tapferkeit. Doch was bedeutet ihr Text?

Washington – Schon alleine beim Lesen der Worte „O! say can you see“ ertönt im Kopf die Melodie der vielleicht bekanntesten Nationalhymne der Welt: die US-Hymne. Die Amerikaner:innen sind bekannt für ihre patriotische Haltung und Vaterlandsliebe. Der Stolz auf die eigene Nation wird bei sportlichen Events deutlich, wenn das gesamte Stadion die US-Nationalmannschaft beim Singen von „The Star-Spangled Banner“ aus voller Kehle unterstützt.

In vier Strophen wird der Sieg der amerikanischen Soldaten über die Briten von 1812 besungen. Da die dritte und vierte Strophe einige starke Anfeindungen gegenüber Großbritannien enthalten, werden diese nicht mehr als Teil der amerikanischen Nationalhymne angesehen. Bei offiziellen Anlässen wird gegenwärtig nur die erste Strophe der US-Hymne gesungen.

Der Text der US-Hymne – und die deutsche Übersetzung

Die erste Strophe der US-Hymne:

Die deutsche Übersetzung der ersten Strophe der US-Hymne:

US-Hymne: Hintergrundgeschichte und Entstehung

Der Text von „The Star-Spangled Banner“ stammt aus dem Jahr 1814 und wurde von Rechtsanwalt Francis Scott Key verfasst. Der Gelegenheitsdichter schrieb das Gedicht „The Defense of Fort McHenry“ infolge des britischen Bombardements auf Fort McHenry in Baltimore, bei dem er selbst als Augenzeuge dabei war. Der Text lobpreist die Tapferkeit und den Siegeswillen der amerikanischen Soldaten bei der Verteidigung der Festung.

Wenig später wurde unter die Strophen die Melodie des bekannten Trinkliedes „To Anacreon in Heaven“ von John Stafford Smith gelegt. Das neue Musikstück wurde 1931 unter dem Namen „The Star-Spangled Banner“ zur Nationalhymne der USA ernannt. Bereits seit 1916 ließ Präsident Woodrow Wilson seine amerikanische Militärkapelle das Lied bei offiziellen Anlässen spielen.

Die Regeln der US-Hymne im Bundesrecht der Vereinigten Staaten

Die Wichtigkeit der amerikanischen Nationalhymne wird durch Verhaltensvorschriften im United State Code deutlich. In mehreren Regeln wurde festgelegt, wie sich die Amerikaner:innen beim Abspielen der Nationalhymne zu verhalten haben. Ist während der Darbietung der US-Hymne die Flagge gehisst, ...

Sollte während der Nationalhymne keine Flagge gehisst sein, müssen sich alle Anwesenden in die Richtung der Musik wenden und sich so verhalten, als würde die Flagge gezeigt. (aa)

Auch interessant

Kommentare