Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nicolai Rapp wechselt vom FC Erzgebirge Aue zum 1. FC Union in die Hauptstadt.
+
Nicolai Rapp wechselt vom FC Erzgebirge Aue zum 1. FC Union in die Hauptstadt.

Abwehrspieler für die Eisernen

1. FC Union Berlin verpflichtet Nicolai Rapp aus Aue

Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin hat Nicolai Rapp vom Ligakonkurrenten FC Erzgebirge Aue verpflichtet.

Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin hat Nicolai Rapp vom Ligakonkurrenten FC Erzgebirge Aue verpflichtet.

Der 22 Jahre alte Innenverteidiger erhält bei Union einen Vertrag bis 2022. Das teilten beide Vereine am Sonntag mit. Über die Ablösemodalitäten machten beide Clubs keine Angaben. Rapp nimmt die Option einer in seinem Vertrag enthaltenen Ausstiegsklausel wahr, hieß es vom FC Erzgebirge.

Rapp spielte ab 2006 in den Nachwuchsmannschaften der TSG Hoffenheim und gehörte ab 2015 dem Profikader an. Er wechselte aber - um mehr Spielpraxis zu erhalten - im Januar 2016 auf Leihbasis für eineinhalb Jahre zu Greuther Fürth. Nach Ende des Leihgeschäfts unterschrieb er einen Vertrag in Aue.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare