Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Umworbener Werder-Profi: Maximilian Eggestein.
+
Umworbener Werder-Profi: Maximilian Eggestein.

U21-Nationalspieler

Umworbener Eggestein lässt Zukunft bei Werder Bremen offen

Der umworbene U21-Nationalspieler Maximilian Eggestein hat ein Bekenntnis zu Werder Bremen über das Vertragsende hinaus vermieden.

Der umworbene U21-Nationalspieler Maximilian Eggestein hat ein Bekenntnis zu Werder Bremen über das Vertragsende hinaus vermieden.

Der bis zum 30. Juni 2020 an den Fußball-Bundesligisten gebundene Mittelfeldspieler habe sich mit dem Club zwar ausgetauscht, „es ist aber noch nicht soweit, dass ein Vertrag auf dem Tisch gelegen hat“, sagte der 22-Jährige am Mittwoch im Trainingslager in Südafrika. Werder-Trainer Florian Kohfeldt und Sportchef Frank Baumann machten zuletzt deutlich, langfristig mit dem Leistungsträger weiterarbeiten zu wollen.

Sollte Eggestein nicht verlängern, könnten die Bremer nur noch im Sommer eine hohe Ablösesumme für ihn kassieren. „Ich habe für mich aber auch noch nicht den richtigen Zeitpunkt gefunden, um mich mit dem Thema wirklich auseinanderzusetzen“, erklärte der Bremer Hoffnungsträger und ergänzte: „Ich weiß, was ich an Werder habe.“ Bislang kam der Bruder von Werders Sturmtalent Johannes Eggestein auf 74 Liga-Einsätze und sieben Treffer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare