Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verlässt den 1. FC Union Berlin in Richtung Kopenhagen: Simon Hedlund.
+
Verlässt den 1. FC Union Berlin in Richtung Kopenhagen: Simon Hedlund.

Flügelstürmer geht

Trio verlässt Union Berlin - Hedlund zu Bröndy

Flügelstürmer Simon Hedlund verlässt den Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin. Der 25 Jahre alte Schwede wechselt vorbehaltlich eines Medizinchecks in der Winterpause zum dänischen Erstligisten Bröndby IF nach Kopenhagen.

Flügelstürmer Simon Hedlund verlässt den Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin. Der 25 Jahre alte Schwede wechselt vorbehaltlich eines Medizinchecks in der Winterpause zum dänischen Erstligisten Bröndby IF nach Kopenhagen.

Zudem geht der österreichische Verteidiger Christoph Schösswendter zu Admira Wacker, wo er schon bis 2016 spielte. Der 30-Jährige löste seinen Vertrag auf. Offensivspieler Kenny Prince Redondo (24) wechselt zu Ligakonkurrent SpVgg Greuther Fürth. Das teilte Union am Freitag mit. Über die letzten beiden Wechsel berichtete zuerst die „Bild“-Zeitung.

Hedlund wird schon nicht mehr am Samstag mit den Köpenickern ins Trainingslager nach Spanien reisen. Hedlund war im Sommer 2016 von Elfsborg IF aus Schweden zu Union gewechselt. Er hatte lange einen Stammplatz sicher, kam diese Saison unter dem neuen Trainer Urs Fischer aber nur noch zu vier Startelfeinsätzen in der Liga.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare