1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Transfer-Trick: So wollen die HSV-Bosse mit einem Spieler noch mehr Profit machen

Erstellt:

Kommentare

Jonas Boldt
HSV-Sportvorstand Jonas Boldt hat gut lachen – und eine Idee, wie mehr Geld in die Kassen seines Vereins kommen könnte. © Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Die Saison geht für den HSV in die letzte heiße Phase. Und auch auf dem Transfermarkt wird es heiß. Der HSV will mit einem Spieler mehr Geld machen als gedacht.

Hamburg – Jetzt gilt es: Noch 90 Minuten – vielleicht plus einig wenig Nachspielzeit – bleiben dem Hamburger SV in der Zweiten Liga, um das finale Stück ins Aufstiegs-Puzzle einzufügen. Aber auch abseits des Platzes ist der Verein aus dem Volksparkstadion gefordert. Bei der Planung des Kaders für die kommende Saison.
Und da will der HSV mit einem Transfer-Trick möglich machen, dass noch mehr Kohle als gedacht aufs HSV-Konto fließt, falls ein bestimmter Spieler geht. Wie das Ganze funktionieren soll und um wen es geht, verrät 24hamburg.de.

Die Hamburger sind bei den Bastelarbeiten am neuen Kader, mit dem HSV-Trainer Tim Walter in die kommende Saison gehen soll, aber nicht nur an dieser Stelle gefordert. Nein, auch andere personelle Entscheidungen stehen noch aus: So ist bei einem Trio unklar, ob es beim HSV noch eine Zukunft hat. Darüber hinaus gibt‘s HSV-Transfergerüchte um gleich zwei Abwehrspieler, die dem Verein möglicherweise im Sommer 2022 den Rücken kehren.

Auch interessant

Kommentare