Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ahmet Calik, football player from Konyaspor, who played in Galatasaray and the Turkish National Football Team for a whi
+
Ahmet Calik. (Archivbild)

Fußball

Türkischer Nationalspieler (27) tot: Er stirbt bei tragischem Autounfall

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Der türkische Fußball trauert um einen Nationalspieler, der bei einem tragischen Autounfall ums Leben kam.

Ankara - Große Trauer im türkischen Fußball, denn der ehemalige Nationalspieler Ahmet Calik kam bei einem Autounfall ums Leben. Das Auto des 27-Jährigen überschlug sich auf einer Autobahn in der Nähe der türkischen Hauptstadt Ankara, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtet. Das Fahrzeug wurde durch den Unfall stark beschädigt und stand neben der Fahrbahn. Ahmet Calik überlebte den schweren Unfall nicht.

Der 27-Jährige stand zuletzt beim türkischen Klub Konyaspor unter Vertrag. Der Verein zeigte sich auf Twitter bestürzt und voller Trauer über den Tod von Ahmet Calik. „Wir sind zutiefst traurig über den Verlust unseres Fußballspielers Ahmet Calik, der seit seinem ersten Besuch in unserem Konyaspor die Liebe unserer Fans und unserer Stadt gewonnen hat. Unser Beileid gilt uns allen, insbesondere der Familie unseres Fußballspielers Ahmet Calik“, so Konyaspor.

Türkischer Nationalspieler stirbt bei Autounfall

Ahmet Calik wurde in Ankara geboren und durchlief die Nachwuchsabteilung von Genclerbirligi SK. Dort wurde er 2013 Profi und etablierte sich schnell in der Profimannschaft. Nachdem er bereits in alles U-Nationalmannschaften seines Heimatlandes auflief, schaffte er durch starke Leistungen den Sprung in die türkische A-Nationalmannschaft. Insgesamt absolvierte Calik acht Partien für die Länderauswahl der Türkei. Calik nahm auch an der EM 2016 teil, kam dort aber nicht zum Einsatz.

Trauer um Tod von türkischem Nationalspieler

Auf Vereinsebene verließ der 27-Jährige seinen Ausbildungsklub Genclerbirligi SK 2017 und schloss sich dem türkischen Top-Klub Galatasaray an. Der Verein aus Istanbul meldete sich ebenfalls via Twitter zu dem Unglück: „Mit tiefer Trauer haben wir vom Tod unseres ehemaligen Spielers Ahmet Calik erfahren. Wir sprechen der trauernden Familie, den Angehörigen und der türkischen Sportgemeinschaft unser Beileid aus“, so Galatasaray.

Nach drei Jahren verließ Ahmet Calik Galatasaray und wechselte zu Konyaspor, wo er bis zu seinem Tode unter Vertrag stand. In der laufenden Saison kam der Innenverteidiger auf 18 Partien, insgesamt stand er in 192 Spielen der türkischen Süper Lig auf dem Platz. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare