Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Champions League, Manchester City - FC Chelsea, K.o.-Runde, Finale im Estadio do Dragao: Timo Werner von Chelsea reagiert.
+
Ob Timo Werner bei der EM 2021 auf dem Platz steht, ist noch ungewiss.

Chelsea-Star

Timo Werner - Die große Hoffnung im Sturm?

  • Joshua Schößler
    VonJoshua Schößler
    schließen

Zum Kader der deutschen Nationalelf gehört auch Timo Werner. Über RB Leipzig ist der Stürmer beim FC Chelsea gelandet - und gewann prompt die Champions League.

London – Timo Werner gehört zu den Sturm-Hoffnungen des DFB. Der Angreifer steht seit dem Sommer 2020 beim FC Chelsea unter Vertrag.

Geboren wurde Timo Werner am 6. März 1996 in Stuttgart. Er ist der Sohn des ehemaligen Fußballprofis Günther Schuh, der seine Vereinskarriere bei den Stuttgarter Kickers absolvierte.

Timo Werner startete seine Karriere beim TSV Steinhaldenfeld

Die Fußballkarriere von Timo Werner begann beim Cannstatter Verein TSV Steinhaldenfeld. Als F-Jugendlicher wechselte er zum VfB Stuttgart, wo er in der Jugend durchgehend für die Canstatter spielte. Bereits in der Saison 2012/2013 spielte er für die A-Jugend des VfB in der A-Junioren-Bundesliga, obwohl er in dieser Spielzeit auch noch für die B-Jugend berechtigt gewesen wäre. Mit 24 Treffern wurde er Torschützenkönig der A-Junioren-Bundesliga-Staffel Süd/Südwest.

NameTimo Werner
Geburtstag6. März 1996
Größe180 cm
PositionSturm / Flügel
VereinFC Chelsea

Am 1. August 2013 absolvierte Timo Werner im Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League 2013/2014 sein Pflichtdebüt für die Bundesligamannschaft des VfB Stuttgart, wobei er mit 17 Jahren der jüngste Pflichtspieldebütant in der Bundesligamannschaft des VfB war. Drei Tage später absolvierte er im DFB-Pokal 2013/2014 in der ersten Runde gegen den BFC Dynamo sein erstes nationales Pokalspiel.

2016 wechselte Timo Werner zu RB Leipzig

So erhielt Timo Werner als bester deutscher Nachwuchsspieler der Altersklasse U17 die Fritz-Walter-Medaille in Gold. Gegen Bayer 04 Leverkusen debütierte er am 17. August 2013 mit dem VfB in der Bundesliga. Damit war er der jüngste Bundeligadebütant in der Vereinsgeschichte des VfB Stuttgart. An seinem 18. Geburtstag, dem 6. März 2014, unterzeichnete Timo Werner beim VfB Stuttgart einen Profivertrag, der bis Ende Juni 2018 datiert war.

Doch bereits im Sommer 2016 wechselte Werner zu RB Leipzig und erhielt dort einen Vierjahresvertrag. In der Saison 2016/2017 erzielte er in 31 Spielen 21 Tore und sieben Vorlagen, was ihm den vierten Platz in der Torjägerliste sicherte und zum erfolgreichsten deutschen Torschützen machte. Allerdings bekleckerte sich Timo Werner nicht nur mit Ruhm.

Beim Bundesligaspiel gegen Schalke 04 am 4. Dezember 2016 ging Werner im Strafraum zu Boden, ohne dass er berührt worden war. Dennoch wertete der Schiedsrichter das als Foul. Werner verwandelte anschließend den Strafstoß und wurde so zum Buhmann der Fußballwelt. Auch wenn er die Schwalbe später zugab, wurde er monatelang auf sämtlichen Bundesligaplätzen und sogar in der Nationalmannschaft mit Schmähgesängen bedacht.

Eine Schwalbe bescherte Timo Werner einen schlechten Ruf

Die Anfeindungen gegen seine Person scheint er aber gut weggesteckt zu haben. Unbeirrbar mauserte er sich zu einem der besten deutschen Stürmer. Anfang 2019 lehnte er eine Vertragsverlängerung bei RB Leipzig zunächst ab, da er Ambitionen hegte, zum FC Bayern München zu wechseln. Nach längeren Verhandlungen entschloss sich Timo Werner jedoch, bei RB Leipzig zu verlängern. Doch bereits in der Saison 2020/2021 wechselte Timo Werner in die Premier League zum FC Chelsea. Mit den „Blues“ holte er gleich in seiner ersten Spielzeit auf der Insel den Titel in der Champions League.

Auf internationalem Parkett kann Timo Werner bereits Erfahrungen vorweisen. So spielte er bereits 2010 für die deutsche U15-Nationalmannschaft. 2012 spielte er für das deutsche U17-Nationalteam, 2013 für das deutsche U19-Nationalteam. Außerdem war er von Jogi Löw für den Kader der deutschen Nationalmannschaft nominiert worden. Bei der WM 2018 in Russland, die für die DFB-Elf desaströs verlaufen war, stand er unter anderem in der Startelf bei der 0:1-Auftaktniederlage gegen Mexiko.

Timo Werners erste Saison beim FC Chelsea

Werner wurde von Jogi Löw für den Kader der deutschen Nationalmannschaft bei der EM 2021 nominiert, spielte aber nur beim Achtelfinal-Aus gegen England von Beginn an. Auch seine erste Saison für den FC Chelsea war durchwachsen - immerhin mit krönendem Ende. (Joshua Schößler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare