+
Sorgt sich um die Bundesliga: Wolfsburg-Sportchef Wolfsburg-Sportchef Jörg Schmadtke.

Wolfsburg-Sportchef

Super League: Schmadtke sorgt sich um Bundesliga-Ruf

Wolfsburgs Sportchef Jörg Schmadtke sorgt sich nach den Gerüchten um eine Super League, dem Streit um die TV-Gelder und dem Positionspapier von Union Berlin um den Ruf der Bundesliga.

Wolfsburgs Sportchef Jörg Schmadtke sorgt sich nach den Gerüchten um eine Super League, dem Streit um die TV-Gelder und dem Positionspapier von Union Berlin um den Ruf der Bundesliga.

„Für das Gesamtprodukt Bundesliga ist das nicht gut. Es gibt zu viele Diskussionen in der Öffentlichkeit“, kritisierte der Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten nach dem 0:1 gegen Borussia Dortmund.

„Diskussionen sind immer wichtig“, erklärte Schmadtke: „Aber dann soll nicht jeder um die Ecke kommen und sich zum Beispiel mit einem Struktur-Papier wichtig machen. Das ist alles fatal, kontraproduktiv. So etwas bespricht man nicht in der Öffentlichkeit.“

Auch die Diskussionen und Stellungnahmen um die Gelder für den kommenden Fernsehvertrag ab 2021 sowie der möglichen Abschaffung des Montagsspiels kritisiert der ehemalige Torhüter. „Ich sage immer: Erst den Bären erlegen, dann das Fell verteilen. Hier wird schon das Fell verteilt, bevor überhaupt ein Bär erlegt wurde“, schimpfte Schmadtke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion