Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ciriaco Sforza trainiert nicht mehr den FC Thun. Foto: Peter Schneider
+
Ciriaco Sforza trainiert nicht mehr den FC Thun. Foto: Peter Schneider

Sforza nicht mehr Coach beim FC Thun

Der frühere Bundesligaprofi Ciriaco Sforza ist nicht mehr Trainer beim FC Thun. Die Trennung sei in gegenseitigem Einvernehmen erfolgt, teilte der Schweizer Fußball-Erstligist mit.

Der frühere Bundesligaprofi Ciriaco Sforza ist nicht mehr Trainer beim FC Thun. Die Trennung sei in gegenseitigem Einvernehmen erfolgt, teilte der Schweizer Fußball-Erstligist mit.

«Leider hat die Gesamtkonstellation zum Schluss nicht mehr 100 Prozent gepasst», sagte der ehemalige Bayern-Spieler. «Und dann ist es besser, sich im Guten zu trennen.» Sforza hatte den Club erst im Sommer übernommen, in zehn Meisterschaftsspielen aber nur sieben Punkte mit dem Verein geholt. Thun liegt punktgleich mit Schlusslicht Lugano auf dem vorletzten Platz der Schweizer Liga. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare