1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Senegalesische Nationalmannschaft: Geschichte, Spieler, Titel und Erfolge

Erstellt:

Von: Andreas Apetz

Kommentare

Die senegalesische Nationalmannschaft nach dem Gewinn der Afrikameisterschaft 2021
Die senegalesische Nationalmannschaft nach dem Gewinn der Afrikameisterschaft 2021. (Archivfoto) © NurPhoto/Imago Images

Die senegalesische Nationalmannschaft ist der amtierende Afrikameister. Was man über den Verband und die Geschichte wissen muss.

Dakar – Der Senegal gehört zu den vielversprechendsten afrikanischen Nationalmannschaften der WM 2022 in Katar. Der Kader ist bestückt mit Weltstars wie Sadio Mané, Kalidou Koulibaly und Eduardo Mendy. Mit dem Gewinn des Afrika-Cups bewiesen die „Löwen von Teranga“, dass ihre Qualitäten nicht zu unterschätzen sind. Die heimischen Fans hoffen auf eine kleine Sensation vor dem Weltpublikum in Doha. Die Verletzung und das damit verbundene WM-Aus von Mané bedeutet allerdings eine herbe Schwächung der senegalesischen Mannschaft.

Senegal: Die Gründung der Nationalmannschaft

Der Fußball fand seinen Weg über die französischen Kolonialisten in den Senegal. Nach dem Ersten Weltkrieg trugen stationierte Armeeangehörige und die Besatzungsmitglieder auswärtiger Schiffe die ersten Fußballspiele des Landes aus. Bis zur Unabhängigkeit des Senegal im Jahr 1960 hatten sich zahlreiche Fußballvereine gegründet. Mit der staatlichen Eigenständigkeit gründete sich im Senegal die Fédération Sénégalaise de Football (FSF).

VerbandFédération Sénégalaise de Football (FSF)
Gründungsjahr1960
Erstes Länderspiel31. Dezember 1961 gegen Benin (2:3-Niederlage)
Größte ErfolgeAfrikameister (2021), WM-Viertelfinale (2002)
RekordnationalspielerHenri Camara (99 Einsätze)
RekordtorschützeSadio Mané (33 Tore)
Stand: 8. Juli 2022

Das Debüt der senegalesischen Nationalmannschaft im Jahr 1961 verlor das Team knapp mit 2:3 gegen Benin. 1965 nahmen die „Löwen von Teranga“ erstmals an einer Afrikameisterschaft teil und belegten dort den vierten Platz. Nachdem die Senegalesen beim nächsten Turnier bereits in der Vorrunde ausgeschieden waren, dauerte es 18 Jahre, ehe man sich erneut für die Afrikameisterschaft qualifizieren konnte. Trotzdem gewann der Fußball im Senegal zunehmend an Popularität und Beliebtheit.

Senegalesische Nationalmannschaft: Erste Weltmeisterschaft

Mit der Qualifikation für die Endrunde einer Fußball-Weltmeisterschaft dauerte es bis ins Jahr 2002. Bei der WM in Japan und Südkorea sorgten die Senegalesen für eine kleine Sensation. Das Team startete als „Freilos“ ins Turnier und traf im ersten Gruppenspiel auf die erfahrenen Titelverteidiger aus Frankreich. Nach einem überraschenden 1:0-Sieg sicherte sich die Mannschaft mit zwei Unentschieden gegen Dänemark und Uruguay den Einzug ins Achtelfinale. Dort besiegte man Schweden nach Verlängerung mit 2:1. Im Viertelfinale verloren die Senegalesen gegen die Türkei. Mit dem Erreichen des Viertelfinales gehört der Senegal zu den erfolgreichsten WM-Debütanten der Fußball-Geschichte.

Ihren siegreichen Auftakt konnte die senegalesische Nationalmannschaft zunächst nicht wiederholen: 2006 in Deutschland, 2010 in Südafrika und 2014 in Brasilien waren die Afrikaner nicht für die WM-Endrunde qualifiziert. Bei der letzten Weltmeisterschaft in Russland schied das Team als Gruppendritter bereits in der Vorrunde aus.

Nationalmannschaft aus Senegal: Afrikameisterschaft 2021

Seit 2015 wird die Mannschaft vom senegalesischen Ex-Nationalspieler Aliou Cissé trainiert. Er läutete die bislang erfolgreichste Phase der Nationalmannschaft ein. Bei der Afrikameisterschaft von 2019 holte sein Team den zweiten Platz hinter den Gewinnern aus Algerien.

Zwei Jahre später gelang dem Senegal dann der Titelgewinn. Nach einem dominanten Turnier bezwang das Team Ägypten im finalen Elfmeterschießen mit 4:2. „Ein Pokal, den wir für das ganze senegalesische Volk gewinnen“, nannte Trainer Cissé den Titelgewinn im Interview nach dem Finale. Sadio Mané wurde nach starken Leistungen und dem Verwandeln des entscheidenden Elfmeters zum Spieler des Turniers gewählt.

Derzeit steht die senegalesische Nationalmannschaft auf dem 18. Platz der FIFA-Weltrangliste und somit auf dem Höhepunkt ihrer Landesgeschichte.

Senegal: Nationalmannschaft – Titel und Erfolge

TurnierErfolg (Jahr)
WeltmeisterschaftViertelfinale (2002)
AfrikameisterschaftTitelgewinn (2021)
Stand: 8. Juli 2022

Senegalesische Nationalmannschaft: Rekordspieler und Torschützen

Mit 99 Einsätzen ist Henri Camara Rekordspieler der Senegalesen. Camara spielte bis 2008 für die Nationalmannschaft und machte sich durch seinen spielentscheidenden Doppelpack im Achtelfinale der WM 2002 zum Landeshelden. Idrissa Gueye (94 Einsätze) und Mané (91 Einsätze) lauern bereits auf den Rekord des WM-Torschützen.

Was Tore angeht, steht seit kurzem Mané an der Spitze der senegalesischen Nationalmannschaft. 33 Tore gehen auf sein Konto.

PlatzNameErzielte Tore (Einsätze)
1Sadio Mané33 (91)
2Henri Camara31 (99)
3Souleymann Sané29 (55)
4Mamadou Diallo21 (46)
5Jules Bocandé20 (73)
6Mamadou Niang19 (59)
Moussa Sow19 (50)
8Papiss Demba Cissé17 (37)
9El-Hadji Diouf16 (43)
10Pape Malick Diop12 (56)
Stand: 8. Juli 2022

Der aktuelle Kader der Nationalmannschaft von Senegal für die WM 2022

Die senegalesische Nationalmannschaft wird trainiert von Aliou Cissé. Der Spielplan für die WM 2022 in Katar steht bereits fest. Am 21. November treffen die Senegalesen auf die Niederlande. Die weiteren Gegner der Gruppenphase sind Ecuador und die katarische Nationalmannschaft. Auf fr.de finden Sie eine Übersicht aller WM-Gruppen sowie aller Teams bei der Fußball-WM 2022. (Andreas Apetz)

Auch interessant

Kommentare