+
Musste in der Defensive ran: Bastian Schweinsteiger.

MLS

Schweinsteiger und Chicago weiter ohne Sieg

Der frühere Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger bleibt mit Chicago Fire zum fünften Mal nacheinander in der amerikanischen Major League Soccer sieglos.

Das Team aus Illinois liegt nach dem 1:1 (1:1)-Remis am Samstag (Ortszeit) gegen Real Salt Lake City auf dem achten Platz in der Eastern Conference. Der Rückstand auf die Playoff-Ränge beträgt vier Zähler.

Neben dem Ex-Bayern-Star, der von seinem Trainer Veljko Paunovic im Abwehrzentrum aufgestellt wurde, standen bei Chicago auch Schweinsteigers Landsmann Fabian Herbers und der Ex-Kieler Kenneth Kronholm in der Startformation.

Chicago startete vor 15 609 Zuschauern gut in die Partie und ging durch Aleksandar Katai früh in Führung (5. Minute). Auf der Gegenseite scheiterte Damir Kreilach, der zwischen 2013 und 2018 157 Pflichtspiele für Union Berlin absolvierte, per Kopf am Außenpfosten (28.). Besser machte es sein Mitspieler Albert Rusnák. Der Slowake verwandelte nach 33 Minuten einen Handelfmeter zum Ausgleich.

Im zweiten Durchgang hatten die Hausherren mehr vom Spiel. Der eingewechselte Przemyslaw Frankowski brachte zwar frischen Schwung auf den Platz, bei seinen Abschlüssen fehlte dem Polen aber das Glück. In der Nachspielzeit sah Schweinsteiger noch die Gelbe Karte für ein taktisches Foul. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion