+
Fabian Schleusener erzielte zwei Treffer für den SV Sandhausen.

2. Liga

Sandhausen schlägt Ingolstadt 4:0

Trainer Uwe Koschinat hat ein erfolgreiches Debüt auf der Bank des Zweitligisten SV Sandhausen gefeiert.

Trainer Uwe Koschinat hat ein erfolgreiches Debüt auf der Bank des Zweitligisten SV Sandhausen gefeiert.

Die kampfstarken Kurpfälzer gewannen das Kellerduell gegen den FC Ingolstadt mit 4:0 (1:0) und stürzten den Tabellenletzten und dessen Coach Alexander Nouri noch tiefer in die Krise. Die auch in der Höhe verdiente Pleite war für Nouri die vierte Niederlage in Serie seit seinem Einstand beim FCI.

Sandhausen verbesserte sich dank der ersten Heimtore der Saison durch Andrew Wooten (7. Minute/Foulelfmeter), Denis Linsmayer (66.) und einen Doppelpack von Fabian Schleusener (78./86.) vor 5653 Zuschauern zunächst vom vorletzten Platz auf den Relegationsrang. Es war der erste Heimsieg seit Ende Januar.

Die von Nouri auf fünf Positionen veränderten Ingolstädter begannen aggressiv, gerieten aber nach einem Foul von Kapitän Marvin Matip an Schleusener durch den von Wooten verwandelten Strafstoß in Rückstand. Sandhausen zog sich in der Folge zurück, die Gäste konnten sich aber kaum Torchancen erspielen. Spätestens nach dem 2:0 kontrollierte der SVS die Partie souverän gegen den immer hilfloser wirkenden FCI.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion