Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erleichtert: Bayern-Coach Niko Kovac (r) und Sportdirektor Hasan Salihamidzic.
+
Erleichtert: Bayern-Coach Niko Kovac (r) und Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

Kein Wenger-Kontakt

Salihamidzic: Kovac in Bremen Bayern-Trainer

Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat nach dem 5:1 in der Champions League gegen Benfica Lissabon eine Trennung von Trainer Niko Kovac ausgeschlossen.

Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat nach dem 5:1 in der Champions League gegen Benfica Lissabon eine Trennung von Trainer Niko Kovac ausgeschlossen.

„Das Spiel hat für sich gesprochen“, sagte Saliahmidzic bei Sky. „Selbstverständlich“ werde Kovac auch am Samstag in der Bundesliga-Partie bei Werder Bremen als Trainer des deutschen Fußball-Rekordmeisters auf der Bank sitzen.

Kontakt zu Arsène Wenger als möglichem Kovac-Nachfolger habe es zu keiner Zeit gegeben. Auch mit anderen Trainerkandidaten haben man nach dem enttäuschenden 3:3 gegen Düsseldorf am Wochenende nicht gesprochen, beteuerte Salihamidzic.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare