Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Deutschlands Turnier-Kapitän Julian Draxler hat Gastgeber Russland ein gutes Zeugnis ausgestellt.
+
Deutschlands Turnier-Kapitän Julian Draxler hat Gastgeber Russland ein gutes Zeugnis ausgestellt.

Dank ans Organisationskomitee

Russland-Lob von Draxler: „Tolle Organisation“

Vor dem Finale des Confed Cups gegen Chile hat sich Deutschlands Turnier-Kapitän Julian Draxler im Namen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei den russischen Fans bedankt.

Vor dem Finale des Confed Cups gegen Chile hat sich Deutschlands Turnier-Kapitän Julian Draxler im Namen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei den russischen Fans bedankt.

„Wir bedanken uns für eine tolle Organisation, für die vielen helfenden Hände überall und für ein immer vorhandenes Gefühl der Sicherheit“, schrieb Draxler in einem auf der Internetseite des DFB veröffentlichten offenen Brief. „Bedanken möchten wir uns beim Russischen Organisationskomitee, bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Stadien, Hotels und an den Flughäfen, bei den Volunteers und direkt bei Ihnen, den russischen Fußballfans.“

Es habe viele Begegnungen mit den Anhängern gegeben, so Draxler. „Die Momente mit den russischen Fans haben uns Spielern immer Spaß gemacht“, sagte der Offensivspieler von Paris Saint-Germain zwei Tage vor dem Finale des Teams von Trainer Joachim Löw am Sonntag in St. Petersburg gegen Chile. „Man sagt, der Confed Cup sei ein Testlauf für die WM. Nach drei Wochen können wir sagen: Russland hat den Test mit Bravour bestanden.“

Der 23-Jährige freut sich bereits auf die mögliche WM-Teilnahme: „Unser Sommer in Russland geht zu Ende. Nun wartet noch das Finale in St. Petersburg auf uns. Wir sagen Dankeschön. Wir sagen Spasiba und Doswidanja. Und freuen uns schon heute auf unsere Rückkehr im Sommer 2018.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare