Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Robin Koch im Trikot der deutschen Nationalmannschaft im Spiel gegen Tschechien.
+
Seit 2019 ist Robin Koch deutscher Nationalspieler. Bei der EM 2021 gehört er zum deutschen Kader.

Innenverteidiger

Robin Koch: Von Kaiserslautern in die Premier League

Wie schon sein Vater ist auch Robin Koch als Fußball-Profi aktiv. Seit Sommer 2020 spielt er in der Premier League bei Leeds United. 

Leeds – Robin Koch ist ein deutscher Innenverteidiger, der aktuell für den englischen Traditionsverein Leeds United aufläuft. Seit 2019 ist Koch zudem Teil der deutschen Nationalmannschaft.

Robin Koch – Die Anfänge der Karriere in Kaiserslautern und Trier

Im Alter von fünf Jahren begann Koch beim 1. FC Kaiserslautern seine frühe Fußballausbildung. Zur gleichen Zeit war sein Vater Harry Koch als Profi bei den Roten Teufeln aktiv. Beim 1. FCK spielte Koch knapp zwei Jahre lang, ehe er den Verein aufgrund eines Umzugs seiner Familie wieder verlassen musste.

Nach einer Zwischenstation beim SV Dörbach schloss sich Koch 2009 Eintracht Trier an. Nachdem er bei der Eintracht mehrere Jugendmannschaften durchlief, spielte er ab 2014 in der ersten Mannschaft in der Regionalliga. Trotz seines noch jungen Alters stieg der damals 18-jährige Innenverteidiger in Trier schnell zum unangefochtenen Stammspieler auf.

Robin Koch – Die Rückkehr zum 1. FCK

Nach sechs Jahren bei Trier kehrte Koch im Sommer 2015 zum 1. FC Kaiserslautern zurück. Dort spielte er zunächst ein Jahr in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga, ehe er im September 2016 einen Profivertrag für die erste Mannschaft der Roten Teufel unterschrieb. Bei dem damaligen Zweitligisten Kaiserslautern wurde Koch zunächst vor allem als Innenverteidiger, später dann auch als defensiver Mittelfeldspieler, eingesetzt.

Robin Koch – Sein Schritt in die Bundesliga zum SC Freiburg

In seiner ersten Saison als Profifußballer zeigte Koch starke Leistungen und weckte so auch das Interesse von verschiedenen Bundesligisten. Im August 2017 sicherte sich der SC Freiburg für eine Ablösesumme von 3,5 Millionen Euro die Dienste des Abwehrtalents. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten rückte Koch ab Herbst 2017 durch die Verletzung des etatmäßigen Innenverteidigers Philipp Lienhart in die Startformation der Breisgauer vor und entwickelte sich mit der Zeit zu einem der besten Innenverteidiger in der Bundesliga. In den drei Jahren, die Koch insgesamt in Freiburg verbrachte, kam er auf die folgenden Statistiken:

  • 82 Bundesliga-Spiele
  • 5 DFB-Pokal-Spiele
  • 5 Tore
  • 2 Torvorlagen

Robin Koch – Die nächste Station bei Leeds United

Im Sommer 2020 entschied sich Koch dazu, den SC Freiburg verlassen und für eine Ablösesumme von 13 Millionen Euro zum englischen Traditionsverein Leeds United in die Premier League zu wechseln. In Leeds war Koch von Beginn an Stammspieler. Allerdings wurde er zwischenzeitlich durch eine Knieverletzung, die er sich am 11. Spieltag der Saison 2020/21 im Spiel gegen den FC Chelsea zuzog, gestoppt.

Robin Koch – Seine Karriere beim DFB

Nachdem Koch zwischen 2018 und 2019 bereits für die deutsche U21-Nationalmannschaft eingesetzt wurde, feierte er am 8. Oktober 2019 im Spiel gegen Argentinien sein Debüt für die deutsche A-Nationalmannschaft. Sechs weitere Einsätze im Trikot der DFB-Teams folgten. Im Mai 2021 wurde Koch vom damaligen Bundestrainer Jogi Löw zudem in den Kader für die EM 2021 berufen.

Robin Koch bei Instagram

Auf seinem Instagram-Profil teilt Koch immer wieder Einblicke aus seinem Alltag oder Bilder von wichtigen Spielen. Er trägt auf seinem Körper mehrere Tattoos. Vor allem der rechte Arm des Innenverteidigers ist mit mehreren verschiedenen Motiven geziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare