+
Nach dem Sieg in Ingolstadt bleibt der Hamburger SV weiter an der Tabellenspitze.

FC Ingolstadt - Hamburger SV

HSV ringt Schlusslicht Ingolstadt nieder

Der Hamburger SV fährt mit dem 2:1 in Ingolstadt den nächsten Dreier ein.

Spitzenreiter Hamburger SV hat die lange Misserfolgsserie des FC Ingolstadt in der Zweiten Fußball-Bundesliga am Tag vor dem Arbeitsbeginn des neuen Trainers Jens Keller verlängert. Der Bundesliga-Absteiger gewann mühevoll im Audi Sportpark mit 2:1 (1:0).

Freistoßschütze Aaron Hunt (28. Minute) und Hee-Chan Hwang (51.) trafen für den Aufstiegsfavoriten. Der 19-jährige Fatih Kaya verkürzte für die aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber (54.).

Der HSV bestimmte vor 13.500 Zuschauern das Spiel. Bakery Jatta traf noch die Latte (38.). Der FCI blieb im ersten Spiel nach der Trennung von Alexander Nouri zum elften Mal nacheinander sieglos. An diesem Sonntag wird der ehemalige Schalker Keller als schon dritter Trainer in dieser Saison seine Rettungsmission bei den Oberbayern antreten.

U19-Coach Roberto Pätzold hatte als Zwischenlösung fast alles im Vergleich zu Nouri verändert. Er ging zurück zur Viererkette und brachte etliche Youngster. Im Tor debütierte Fabijan Buntic.

Die Schanzer rannten und kämpften, fußballerisch reifer aber war der HSV, angeführt von Dirigent Hunt. Beim zweiten Tor spielte Lewis Holtby Torschütze Hwang wunderbar frei. Kayas Kopfballtor erzeugte neue Spannung. Der FCI kämpfte vergebens, Konstantin Kerschbaumer scheiterte kurz vor Ende an HSV-Torwart Julian Pollersbeck (89.). (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion