+
Fehlt in der Partie gegen Russland: Natinalspieler Marco Reus.

DFB-Team

Reus über Löw: „Wir vertrauen ihm nach wie vor“

Fußball-Nationalspieler Marco Reus kann die Kritik an Joachim Löw nicht nachvollziehen und hält eine Ablösung des Bundestrainers für unnötig.

Fußball-Nationalspieler Marco Reus kann die Kritik an Joachim Löw nicht nachvollziehen und hält eine Ablösung des Bundestrainers für unnötig.

„Wir vertrauen ihm nach wie vor“, sagte der Kapitän von Borussia Dortmund in einem Interview der „Süddeutschen Zeitung“. „Er hat den deutschen Fußball im letzten Jahrzehnt nach oben gebracht, das sollte man trotz der schlechten WM anerkennen“, erklärte Reus.

Der 29-Jährige musste auf das Länderspiel gegen Russland am Donnerstag in Leipzig wegen einer Fußverletzung verzichten und droht auch für das letzte Gruppenspiel in der Nations League gegen die Niederlande am Montag auszufallen.

Vor der Partie in Gelsenkirchen muss die DFB-Auswahl den Abstieg aus der höchsten Staffel des Nationenwettbewerbs fürchten. Für Reus ist ein Erfolg in der Nations League aber eher nebensächlich. „Mit dem Format selbst habe ich mich ehrlich gesagt noch nicht übermäßig auseinandergesetzt“, sagte der Offensivspieler. „Wichtig sind und bleiben die Turniere, also die WM und die EM. Und für die nächste EM werden wir uns qualifizieren. So oder so“, ergänzte Reus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion