1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Hillmann überragt: Barockstadts nächster Sieg gegen Worms – Video-Highlights und Bildergalerie

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Konrad

Kommentare

Die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz reitet in der Regionalliga Südwest weiter auf der Erfolgswelle. Nach dem 4:1 (2:0)-Sieg gegen den VfR Wormatia Worms ist der amtierende Hessenliga-Meister seit sechs Spielen ungeschlagen.

Nach dem 3:0 beim KSV Hessen Kassel sah SGB-Trainer Sedat Gören verständlicherweise keinen Grund für Veränderungen. Freuen konnte sich der Coach, dass Dominik Rummel nach seinem Muskelfasserriss wieder im Kader der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz stand. Der VfR Wormatia Worms indes reiste personell gebeutelt zum Duell zweier Aufsteiger in die Regionalliga Südwest, mehrere Akteure fielen krank aus. In der Viererkette war Trainer Maximilian Mehring gleich zu drei Wechseln gezwungen, allerdings siegten die Gäste schon gegen Kickers Offenbach und Mainz 05.

Regionalliga Südwest: Barockstadt verdient zur Pause gegen Worms vorne

Aufgrund der Personalsituation wird dem Wormser Trainer die erste halbe Stunde gefallen haben. Obwohl die SG Barockstadt das Gros vom Spiel hatte, blieb es lange ereignislos. Teils wirkte die SGB gar etwas schludrig und agierte ungenau. Doch passend zum Verlauf der Regionalligasaison bestachen die Fulda-Lehnerzer mit Effizienz. Und natürlich leitete ein Standard den Sieg ein. Leon Pomnitz trat die Ecke, Eric Ganime köpfte und VfR-Keeper Ricco Cymer konnte nur hinter der Torlinie halten (27.). Es war der Dosenöffner, die Sicherheit war zurück und allen voran Barockstadts Linksverteidiger Kevin Hillmann brillierte. Der 29-Jährige lebte seine Rolle sehr offensiv aus und sorgte damit immer wieder für Gefahr. Das 2:0 hatte er fünf Minuten nach der Führung am Fuß und am Kopf, doch erste parierte Cymer, ehe Hillmanns gefühlvoller Kopfballnachschuss von der Linie gekratzt wurde. Doch Hillmann, der schon beim 1:0 die Ecke herausholte, war noch nicht fertig. Bei einem langen Ball eilte er nach, die Wormser Defensive war sich uneins und der SGB-Außenverteidiger nutzte die Slapstickeinlage und spritzte dazwischen. Will Siakam bedankte sich und schob zum 2:0 ein (36.).

Löbig und Wüst machen Barockstadts Heimsieg in der Regionalliga Südwest fix

In der Halbzeit fehlte die Fantasie, dass Wormatia Worms Zählbares mitnehmen könnte. Wie unzufrieden Trainer Mehring war, machte sein Vierfachwechsel mit Wiederbeginn deutlich. Tatsächlich kam ein Aufbäumen der Rheinland-Pfälzer, doch zuerst war Fortuna auf Seiten der Gäste. Aaron Freys Kopfball klatschte auf die Latte (49.). Doch nur sechs Minuten später war die Barockstadt nicht auf der Höhe. Alexander Shehada stand nach einer Ecke mutterseelenallein und verkürzte (55.). Worms hatte Blut geleckt, nur zwei Minuten danach konnte Shehada im allerletzten Moment von Frey und Keeper Tobias Wolf geblockt werden. Es musste wieder klarer im SGB-Spiel werden – und Marius Löbig sorgte dafür. Der Linksaußen eroberte den Ball an der Mittellinie und zog davon, ging in Arjen-Robben-Manier nach innen und schlenzte ein (66.). Das Selbstverständnis war zurück, Pomnitz hatte das 4:1 am Fuß, Ganime traf zudem nur die Latte. Treffen sollte schließlich – mal wieder – nach einer Ecke Dominik Wüst. Worms-Keeper Cymer sah erneut nicht gut dabei aus (77.).

Eric Ganime SG Barockstadt
Ein Herz für die SG Barockstadt: Eric Ganime hat gerade zum 1:0 gegen Wormatia Worms getroffen. © Charlie Rolff

Barockstadts Hillmann: „Assist so schön wie ein Tor“

„Am Anfang haben einige Dinge nicht gepasst, weshalb wir schwierig ins Spiel kamen. Es hat sich wieder gezeigt, dass kein Gegner leicht ist. Unsere Stärke ist derzeit, dass wir aus wenig viel machen, wie beim 1:0“, resümierte Hillmann, der die offensive Rolle seiner Position wie folgt interpretiert: „Man muss aufpassen, dass man als Außenverteidiger nicht zu hoch steht. Wir haben das in der Hessenliga schon immer so gespielt, in der Regionalliga ist es noch mal was ganz anderes. Wir haben aber alles sehr gut wegverteidigt.“ Dass er beim 2:0 den Ball wegspitzelte, hatte er im Gefühl: „Torwart und Verteidiger waren sich nicht einig. So ein Assist ist so schön wie ein eigenes Tor.“

SG Barockstadt: Wolf; Gaudermann (83. Garic), Grösch, Frey, Hillmann (88. Pfalz) – Schaaf, Ganime – Reinhard (88. Lüdke), Pomnitz (83. Ziga), Löbig – Siakam (70. Wüst).
Wormatia Worms: Cymer; Holzemer (46. Münn), Reuss, Ihrig, Torres (76. Mvoto) – Gözütok (46. Shehada), Löchelt, Marx, Sommer – Kiefer (46. Köhler), Hache (46. Damaceno).
Schiedsrichter: Jan Dennemärker (FV 1929 Schwarzenholz).
Zuschauer: 2087.
Tore: 1:0 Eric Ganime (27.), 2:0 Will Siakam (36.), 2:1 Alexander Shehada (55.), 3:1 Marius Löbig (66.), 4:1 Dominik Wüst (77.).

Auch interessant

Kommentare