+
Torschütze Marco Grüttner von Jahn Regensburg (r) jubelt mit seinen Teamkollegen über seinen Treffer zum 2:1 gegen Heidenheim.

2. Liga

Regensburg legt nach HSV-Gala nach: 2:1 gegen Heidenheim

Jahn Regensburg hat nach der Hamburg-Gala in der 2. Fußball-Bundesliga einen Erfolg gegen den 1. FC Heidenheim nachgelegt. Drei Tage nach dem 5:0 beim Hamburger SV bejubelten die Oberpfälzer am Mittwochabend einen 2:1 (2:1)-Sieg im eigenen Stadion.

Jahn Regensburg hat nach der Hamburg-Gala in der 2. Fußball-Bundesliga einen Erfolg gegen den 1. FC Heidenheim nachgelegt. Drei Tage nach dem 5:0 beim Hamburger SV bejubelten die Oberpfälzer am Mittwochabend einen 2:1 (2:1)-Sieg im eigenen Stadion.

Die Stürmer Sargis Adamyan (6. Minute) und Marco Grüttner (20.) trafen für den Jahn vor 8728 Zuschauern. Robert Glatzel konnte mit seinem fünften Saisontor zum 1:1 ausgleichen (9.). In der Tabelle zogen die Regensburger mit zehn Punkten an Heidenheim (8) vorbei.

Jahn-Coach Achim Beierlorzer bot die Siegerelf von Hamburg auf. Und Angreifer Adamyan, der Hattrick-Schütze gegen den HSV, war nach einem langen Ball von Asger Sörensen gleich wieder erfolgreich. Glatzel konterte jedoch nach einer Flanke von Marnon Busch. Heidenheim hatte danach Chancen, verzeichnete einen Lattentreffer von Patrick Mainka (11.). Dem Jahn gelang nach einem langen Ball auf Grüttner beinahe eine Kopie des ersten Tores. Nach der Pause drängten die Gäste mit dem eingewechselten Marc Schnatterer. Die besseren Torchancen aber hatte Regensburg durch Kapitän Grüttner, der vorbeischoss (74./77.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion