+
Santiago Solari erlebte gegen Ajax Amsterdam einen schwarzen Tag.

Nach Champions-League-Aus

Real-Coach Solari lehnt Rücktritt ab

Real Madrid verliert 1:4 gegen Ajax Amsterdam und scheidet aus der Champions League aus. Trainer Solari will aber im Amt bleiben.

Santiago Solari hat einen Rücktritt als Trainer von Real Madrid nach dem Achtelfinal-K.o. in der Champions League gegen Ajax Amsterdam ausgeschlossen. „Ich bin nicht hierhergekommen und habe den Klub in einer schwierigen Phase übernommen, um aufzugeben“, sagte der 42-Jährige.

Titelverteidiger Real Madrid hatte am Dienstagabend das Achtelfinal-Rückspiel gegen Amsterdam 1:4 (0:2) verloren und nach dem 2:1 im Hinspiel den Einzug ins Viertelfinale verpasst. Für Real war es der dritte schwere Rückschlag innerhalb einer Woche. Durch zwei Niederlagen gegen den Erzrivalen FC Barcelona (0:3, 0:1) waren die Königlichen im Pokal ausgeschieden und in La Liga weiter zurückgefallen. Der Rückstand auf Spitzenreiter Barcelona vergrößerte sich auf zwölf Punkte.

Ans Aufgeben denkt Solari nicht. „Es stimmt, der Rückstand ist groß. Aber wir müssen damit professionell umgehen. Real Madrid kommt immer zurück, Real Madrid ist größer als wir alle, als die Spieler, die Trainer. Wir kommen immer zurück.“ (sid)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion